Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 07:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Do 27. Feb 2014, 16:18 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Sa 6. Feb 2010, 01:06
Beiträge: 8
Moin,

folgende Frage habe ich: Welche Ozeane wurden durch die kimmerische und die alpidische
Gebirgsbildung geschlossen?
Ich habe jetzt nur gefunden, dass es sich wohl um die Tethys handelt, wobei man da noch unterscheiden kann zwischen Paläotethys, Tethys und Neotethys.

Weitere Frage: Sie finden eine stratigraphische Abfolge mit verschiedenen Faziesindikatoren:
oben
1) Rote Sandsteine, Feldspat-reich, schlecht sortiert, mit
Schrägschichtung, Saurierspuren
2) Kalkige Sedimente, Rippelmarken, sandige Zwischenlagen,
Evaporitlagen, kleine Kohlehorizonte
3) Kalke, zunehmend fossilreich, u.a. Ammoniten als Untergruppe der
Ammonoideen, Schwammriffe
4) Kalke, weitgehend fossilfrei, wenn doch, dann artenarm und
individuenreich
unten
Wie sind die einzelnen Ablagerungsmilieus charakterisiert?Welche Entwicklung des Ablagerungsmilieus kann abgelesen werden?
Wie war das Klima? In welchem Zeitraum der Erdgeschichte muss die Abfolge entstanden sein?

Meine Interpretationsansätze wären:
1) zeitl. Einordnung Perm-Trias, aufgrund Rotliegend-Zeit und Saurierspuren. Schrägschichtung durch variszische Orogenese
2) zeitl. Einordnung Karbon-Perm, da Evaporite (vom Zechsteinmeer?), warmes Klima, Kohle aus dem Karbon
3) zeitl. Einordnung für mich schwierig, da Ammoniten und Schwämme für gesamte Paläo- und Mesozoikum auftreten
4) ebenfalls schwierig, Ediacarium wäre wohl zu weit in der Vergangenheit

Danke für Unterstützung

Grüße
arne90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 13:44 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
arne90 hat geschrieben:
Moin,

folgende Frage habe ich: Welche Ozeane wurden durch die kimmerische und die alpidische
Gebirgsbildung geschlossen?
Ich habe jetzt nur gefunden, dass es sich wohl um die Tethys handelt, wobei man da noch unterscheiden kann zwischen Paläotethys, Tethys und Neotethys.

Weitere Frage: Sie finden eine stratigraphische Abfolge mit verschiedenen Faziesindikatoren:
oben
1) Rote Sandsteine, Feldspat-reich, schlecht sortiert, mit
Schrägschichtung, Saurierspuren
2) Kalkige Sedimente, Rippelmarken, sandige Zwischenlagen,
Evaporitlagen, kleine Kohlehorizonte
3) Kalke, zunehmend fossilreich, u.a. Ammoniten als Untergruppe der
Ammonoideen, Schwammriffe
4) Kalke, weitgehend fossilfrei, wenn doch, dann artenarm und
individuenreich
unten
Wie sind die einzelnen Ablagerungsmilieus charakterisiert?Welche Entwicklung des Ablagerungsmilieus kann abgelesen werden?
Wie war das Klima? In welchem Zeitraum der Erdgeschichte muss die Abfolge entstanden sein?

Meine Interpretationsansätze wären:
1) zeitl. Einordnung Perm-Trias, aufgrund Rotliegend-Zeit und Saurierspuren. Schrägschichtung durch variszische Orogenese
2) zeitl. Einordnung Karbon-Perm, da Evaporite (vom Zechsteinmeer?), warmes Klima, Kohle aus dem Karbon
3) zeitl. Einordnung für mich schwierig, da Ammoniten und Schwämme für gesamte Paläo- und Mesozoikum auftreten
4) ebenfalls schwierig, Ediacarium wäre wohl zu weit in der Vergangenheit

Danke für Unterstützung

Grüße
arne90


das forum ist nicht dafür da, Übungsaufgaben zu lösen aber sei es drum

Guck mal!

beim zweiten Teil ist Einiges krum.

Schrägschichtung durch variszische Orogenese? Ammoniten als Untergruppe der Ammonoideen? Wo ist denn diese Abfolge aufgeschlossen? Für Mitteleuropa wäre deine Einordnung recht plausibel. "Saurier" gibt es auch schon im Karbon.

Ammoniten sind Ammonoideen (Unterklasse Ammonoidea der Klasse Cephalododa). Vielleicht meintest du die Ordnung Ammonitida. Das ist in der Tat eine ausnahmslos Jurassisch-Kretazische Ordnung innerhalb der Ammonideen.

Ansonsten ist deine Interpretation recht einleuchtend. zu 3): Na wann treten denn Ammoniten und Schwämme als Riffbildner in der Erdgeschichte gemeinsam auf? Da kommen nur zwei Intervalle in Frage. Ich habe das mit dem oben und unten nicht richtig verstanden. Ist 1) das jüngste oder 4)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2014, 14:04 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Sa 6. Feb 2010, 01:06
Beiträge: 8
oben ist jung, unten ist alt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 13:22 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Fr 2. Aug 2013, 10:18
Beiträge: 9
Hallo

die Schrägschichtung wo und wie ist sie zu sehen, ist das geschichteter Sandstein ?
Variszische Orogenese? Wo soll die Abfolge den zu sehen sein .. Mitteleuropa, wenn ja wo dort?


gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 13:49 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Sa 6. Feb 2010, 01:06
Beiträge: 8
Hallo,

die Infos oben sind alles, was man als Hilfestellung hat. Da ich in Würzburg bin vielleicht in Franken.

Grüße
arne90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stratigraphische Abfolge + Ozeanschließung
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2014, 19:13 
Offline
badge of honor
badge of honor

Registriert:
Mi 26. Jul 2006, 10:02
Beiträge: 1160
Wohnort: Eifel (Zentrum)
Hier ein paar Fragen um die Antwort zu finden:
zu der stratigraphischen Abfolge:

zu 1:
Wie werden feldspatreiche Sandsteine bezeichnet?
Was bedeutet die Schrägschichtung bezüglich des Transports der Sedimente?
Bis in welcher Tiefe werden Saurierspuren möglich sein?
Wann lebten die Saurier? (Ist eine Gruppe genannt worden?)

zu 2:
Wie entstehen kalkige Sedimente?
Wann gab es große Evaporitbildungen?
Welche Bedingungen brauche ich für eine Kohlebildung?
Wie entstehen Rippelmarken?
Welche Umweltbedingungen sind bei einer Wechselfolge kalkig-sandig-salzig zu erwarten?

zu 3:
Wo bilden sich Kalksteine?
Wann und wo lebten die Ammonoideen?
Unter welchen Umweltbedingungen können Schwammriffe entstehen?
Zunehmend fossilreich - welche Gruppen tauchen noch auf?

zu 4:
Was bedeuten fossilarme aber individuenreiche Kalksteine bezüglich der Umwelt? (eigentlich überall)
Kennst du z.B. den karbonischen Kohlenkalk?

Probier einmal aus die Lösung zu finden. Falls es noch nicht klappt sag Bescheid.
Solltest du demnächst wieder solche Aufgaben bekommen stell' dann bitte unbedingt die Originalfragen ein.

Gruss
Helge ~o)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de