Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 20:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwegen)
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 11:13 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mo 28. Mär 2016, 13:46
Beiträge: 3
Hallo liebe Community,

ich suche Informationen zu einem Zirkon-Kristall aus Norwegen.
Genauer, über den Fund einer der ältesten datierten Mineralkristalle Europas, ein 3,69 Milliarden Jahre alter Zirkon, der im Norden Norwegens gefunden wurde, nahe Kirkenes.

Ich Studiere Kommunikationsdesign an der HTW Berlin und möchte eine Arbeit über die Entstehung der Welt machen.
Leider habe ich dazu schon viel recherchiert und versucht Geologen von FU zu erreichen aber leider ohne erfolg.

Hättet Ihr tipps für mich, wo ich suchen kann und wonach?
Ich möchte gerne wissen, wann genau, wo genau und wer Ihn gefunden hat und ob es möglich wäre Ihn zu sehen bzw. zu Fotografiere?!

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp oder Hinweis für mich?!
Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.


Schöne Grüße,
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 13:36 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 859
Wohnort: München
Ich kann dir im Detail leider nicht weiterhelfen, nur einige Tipps geben.

Einmal würde ich direkt die Authoren der Publication in der dieser Zircon datiert wurde anschreiben. Wahrscheinlich wissen nur diese, WO sich die Proben nun befinden.

Dann ist dir schon klar, dass es schon einen ARTE Beitrag zu diesem Zirkonfund gibt?

Und zum Ende: diese Zircone sind winzig klein, sicherlich kleiner als 500 Mikrometer (0.5 mm). Vermutlich kann man den Zircon nur als Dünnschliff sehen.

Wenn du uns die Originalpublication zum Zircon nennst mit Link können wir dir vielleicht noch besser helfen. Die brauchst du mMn sowieso zwingend um eine gute Arbeit machen zu können. Wenn du an keine PDF ran kommst gibt es da Mittel und Wege dir zu helfen.... :)

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 15:24 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mo 28. Mär 2016, 13:46
Beiträge: 3
Hallo Mathias,

danke für deine Antwort. Es hört sich vielleicht etwas doof an, aber:
Das ist ja mein Problem, ich habe bis jetzt noch nichts gefunden. Keine Publication oder ausführlichen Artikel dazu.
Dass es diesen Fund gibt, habe ich durch die Recherche über die Stadt Kirkenes erfahren. Gelesen habe ich darüber in Wikipedia, und in berichten über Norwegen.
Zum Beispiel hier: http://www.norwegenservice.net/geologis ... ng-europas und bei anderen habe ich aber auch die Verfasser angeschrieben und gefragt wo sie es her haben, aber leider habe ich bis heute keine Antwort bekommen.

Auch die ARTE Doku "Europa, Entstehung eines Kontinents" habe ich gefunden, in dem soll Kirkenes und der Zircon vorkommen, aber leider gibt es diese Doku nicht mehr und ist auch nicht mehr im Internet zu finden. Ich habe ARTE deswegen aber angeschriebenen und gefragt ob es die Doku noch gibt, als DVD oder Stream und wenn nicht ob ich Informationen darüber haben könnte. Auf meine frage bekam ich leider nur diese Antwort: "Leider verfügen wir über kein Archiv, das Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen könnte.
Sie könnten jedoch für Ihre Recherchen zu dem von Ihnen genannten Thema zum Beispiel das Internet zu Hilfe nehmen oder sich an eine Universitätsbibliothek bzw. Fachbuchhandlung wenden."


so sieht es gerade aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 16:57 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1371
Wohnort: Solingen
Hallo BertaBiene
erst mal willkommen im Forum.
Bei Deinem Studienfach gehe ich davon aus, dass Deine Arbeit eine seriöse, aber auch allgemeinverständliche Darstellung des Themas sein soll. Eine geologische Facharbeit ist wohl nicht beabsichtigt.

Der Zirkonkristall aus Norwegen ist aus europäischer Sicht vielleicht interessant, es gibt aber wesentlich ältere. Außerdem sind wie Mathias schon sagte, die alten Zirkone meist winzig klein. Die Tatsache, dass man derartig kleine Kristalle so genau untersuchen kann, finde ich persönlich aber äußerst faszinierend.

Zur Orientierung schau mal hier (Recherche-Stichwörter "Zirkon" + "alt"):
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 55245.html
http://www.scinexx.de/dossier-detail-613-5.html
http://www.scilogs.de/mente-et-malleo/zirkon/

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 18:17 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 859
Wohnort: München
Puhhh.... da hast du dir aber eine schwierige Aufgaben gestellt. Ich habe eben nach so alten Zirkonen in Norwegen und der Kola-Halbinsel gesucht, aber die 3.69 Ga taucht da nirgends wirklich auf. Auf einigen Websites, die keine Quellen nennen, wird von ominösen 3.69 Ga gefasselt, aber wenn, dann von zirconhaltigen Gneisen.

Ich denke eine Möglichkeit wäre es sich mit dem Geologischen Dienst von Norwegen in Verbindung zu setzen. Die sollten eigentlich wissen, wo und was das äteste Material des Landes ist.

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2016, 14:41 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mo 28. Mär 2016, 13:46
Beiträge: 3
Hallo Mathias und Hallo tepui,

danke für eure Hilfe bis jetzt. So wie Mathias es mir empfohlen hat, habe ich mich jetzt an den Geologischen Dienst von Norwegen gewendet und auch schon die ersten Antworten bekommen.

"
The 3.69 Ga age is from a so-called detrital zircon. This means that the dated grain is really a grain of sand, in a metamorphosed sedimentary rock, and not the age of the rock itself.

One way of understanding this is to consider sand on a beach. This sand hasn't turned into sandstone yet, so the age is 0 years (or perhaps even negative! if we consider that the sand may turn into sandstone sometime in the future). The sand grains on the beach, on the other hand, have eroded from surrounding mountains, and may be millions or even billions of years old.

It gets even trickier when you consider that such a grain can be incorporated in a sandstone; the sandstone gets eroded forming a younger sandstone, and so on. In the end, it's questionable what information we actually get from such a grain.
"


Wenn ich es richtig deute, geht es wirklich nur um einen kleinen Sandkorn. Aber weshalb spricht man dann von einem Fund der dass Alter des Kontinents um 200 Millionen Jahre übertroffen hat und das sich von da das heutige Ureuropa entwickelt hat?


Also, bei meiner Bachelor Arbeit geht es um ein Fotoprojekt, um die Entstehung der Erde. Deswegen meine Fragen.
Der der es gefunden hat ist Pavel Kepezhinskas, ich habe ihn auch schon geschrieben.


Schöne Grüße,
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2016, 15:04 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1371
Wohnort: Solingen
Hallo BertaBiene

Bleiben wir mal bei dem Beispiel mit dem Strand. Die Sandkörner sind das Produkt der Erosion des Festlandes, also des nahegelegenen Kontinents. Durch Meeresströmungen werden Sandkörner nur unwesentlich verlagert. Eventuell gelangen sie durch untermeerische Rutschungen in das dem Kontinent vorgelagerte Tiefseebecken. Plattentektoniche Vorgänge (Subduktion) würden sie wieder an den Kontinentrand heranschieben, wo sie in Gesteine eingebaut werden können. Alles in allem bleiben Sandkörner aber im Bereich des Kontinents dem sie ursprünglich entstammen. Deshalb ist ein Kontinent (im Kern) genauso alt oder sogar älter wie die ältesten Sandkörner, die man bei ihm findet.

Nachtrag:
Für feinere Partikel, z.b. Ton gilt das nicht. Diese können sogar vom Wind über Ozeane hinweg auf andere Kontinente verweht werden.

P.S.:
Ein Tipp für Dein Fotoprojekt - Bilder von Laborgeräten für derartige Altersbestimmungen. Die sind sicherlich spektakulärer als einige Zirkonkörner

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,69 Milliarden Jahre alter Kristall nahe Kirkenes(Norwe
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2016, 17:13 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 859
Wohnort: München
Ja, es geht um meist sogar mikroskopische Körner, die mit bloßem Auge nur winzige "Sandkörner" sind.

Im Grunde ist es wie mit einem Haus, dass aus alten und recycelten Backsteinen gebaut wird. Das Haus wurde z.B. im Jahr 2000 gebaut, aber die Backsteine können von einem alten Abrißhaus stammen, dass schon 1800 erbaut wurde und später wieder abgerissen wurde. Auch wenn von dem alten Haus nichts mehr sichtbar ist, beweisen doch die alten/recycelten Backsteine im Neubau 2000, dass es schon 1800 ein Haus gegeben haben muss.

Ohne Elektronenmikroskop kann man meistens nur bedingt beeindruckende Bilder von solchen kleinen Zirkonkörnern machen. Im Dünnschliff sind sie nur 2-dimensional sichtbar und selbst dort oft eher unscheinbar. Die allergrößten Zirkone, die ich mal selber beim sieben und waschen vom Berliner Müggelsee gefunde habe, waren ca. 1 bis 2 mm lang. Und das waren die Großen! ;)

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de