Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 23:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 10:30 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Di 10. Mai 2005, 15:44
Beiträge: 225
Wohnort: Gladbeck
Bei spiegel.de am 12.02.10:

Gletscher-Debatte

Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt

Die Eiszeiten auf der Erde könnten anders abgelaufen sein als bisher vermutet. Das glauben zumindest einige Forscher nach Untersuchungen auf Mallorca. Demnach waren die Polkappen vor 81.000 Jahren ebenso klein wie heute - trotz niedriger CO2-Werte. Doch wie aussagekräftig sind die Ergebnisse? mehr

Die Kurzfassung bei Science.


Ganz egal, ob man dieser Studie skeptisch gegenübersteht oder sie unterstützt - vielleicht wird ja der Tourismus auf Mallorca ein wenig gefördert ... ;-)

_________________
Viele Grüße
Bild

Die Welt ist in zwei Sekten unterteilt: In die mit Religion, aber ohne Verstand
und die mit Verstand, aber ohne Religion.
Abu 'l-'Ala al-Maarri (syrischer Dichter, 11.Jh.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 11:26 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
Ich kopiere einfach mal was ich aufm SPON-Forum dazu geschrieben habe:

Ich bin weder "Klimaskeptiker" noch bedingunsloser Befürworter des anthropogenen Klimawandels. Daten sollten wissenschaftlich seriös erhoben werden und pragmatisch zur Diskussion gestellt werden. Was durch diesen Artikel durchschimmert bestätigt nur, was immer mehr der Normalfall zu sein scheint: Eine sachliche Diskussion ist nicht möglich. Von der Berichterstattung seitens solcher Medien wie SPON ganz zu schweigen.

Es ist von einem "brisantem" Klimaarchiv die Rede. Auf einmal wird hartnäckig hinterfragt wie "aussagekräftig" diese Ergebnisse seien, während hingegen Schönrechnerei bei Antarktischen Mittelwerten mir nichts dir nichts hingenommen wird. Natürlich werden die Gegner des anthrogenen Klimawandels sich diese These "zu eigen machen". Wenn man sich diesen genauen Wortlaut auf der Zunge zergehen lässt, kann einem nur schlecht werden.

Auch sehr interessant, dass die CO2-Konzentration auf einmal nicht der einzige klimarelevante Faktor ist.

Zitat Ganopolski: "Man sollte nicht versuchen, erdgeschichtliche Klimaänderungen nur über CO2 zu erklären". Sehr gut aufgepasst in historischer Geologie.

Sollte man dann nicht genauso versuchen rezente Klimaveränderungen nicht nur über CO2 zu erklären? Ich bin mir sicher das 95% der Wissenschaflter die an der Thematik arbeiten, das sehr wohl wissen. Man darf es aber anscheinend nicht. Die wenigstens gefärbte bis hysterische Berichterstattung darüber macht jede pragmatischen Diskussion unmöglich. Das einzige, was sich in diesem Klima wandelt ist das Vertrauen in die Wissenschaft und spielt den Skeptikern in die Hände, die sich dann solche Studien "zu eigen machen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2010, 22:11 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Fr 26. Jun 2009, 21:08
Beiträge: 88
Wie sieht es eigentlich mit der Tektonik der Region aus, auch wenn geschrieben wird das Isostasie ausgeschlossen wird, und Tektonik nicht stattfindet (?), selbst bei geringen Werten von wenigen mm-cm würden in 100.000 Jahren doch Werte innerhalb des möglichen Fehlerbereich fallen, und die Insel liegt doch innerhalb des Mittelmeerraumes der zumindest östlich doch noch tektonisch relativ aktiv ist.

_________________
http://geschichtedergeologie.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Di 16. Feb 2010, 09:59 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
David hat geschrieben:
Wie sieht es eigentlich mit der Tektonik der Region aus, auch wenn geschrieben wird das Isostasie ausgeschlossen wird, und Tektonik nicht stattfindet (?), selbst bei geringen Werten von wenigen mm-cm würden in 100.000 Jahren doch Werte innerhalb des möglichen Fehlerbereich fallen, und die Insel liegt doch innerhalb des Mittelmeerraumes der zumindest östlich doch noch tektonisch relativ aktiv ist.


Im Artikel steht:

Dorale et al. 2010 hat geschrieben:
Although we cannot be certain that peak MIS 5e sea level has been captured by our sampled encrustations at 2.6 m, the observation nonetheless suggests that tectonic motion is not a major confounding factor in our reconstruction of MIS 5a sea level, because it is implausible that MIS 5a deposits could be significantly elevated by tectonics while MIS 5e deposits were not. Our results at face value therefore indicate that between ~82 and 80 ka, sea level in Mallorca stood at ~ +1 m relative to present sea level (Table 1 and Fig. 2A).


Wenn ich das richtig verstehe wird aus der Tatsache, dass MIS 5e Krusten (Meerespiegelhochstand vor ca. 118 ka) nicht durch Tektonik beeinflusst wurden, geschlussfolgert dass dies somit für MIS 5a Krusten wenigsten unplausible wäre. Trotzdem denke ich das ist ein wunder Punkt des Papers. Der Teilsatz "tectonic motion is not a major confounding factor " ist das bereits abgefierte Rettungsboot mit dem man dann zurückrudern kann. Ich denke trotzdem die Daten sind gut und die gesamte Geschichte ist plausibel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Di 23. Mär 2010, 18:02 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mo 4. Jan 2010, 04:11
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
schmunda hat geschrieben:
Auch sehr interessant, dass die CO2-Konzentration auf einmal nicht der einzige klimarelevante Faktor ist.

Zitat Ganopolski: "Man sollte nicht versuchen, erdgeschichtliche Klimaänderungen nur über CO2 zu erklären". Sehr gut aufgepasst in historischer Geologie.

Sollte man dann nicht genauso versuchen rezente Klimaveränderungen nicht nur über CO2 zu erklären? Ich bin mir sicher das 95% der Wissenschaflter die an der Thematik arbeiten, das sehr wohl wissen. Man darf es aber anscheinend nicht. Die wenigstens gefärbte bis hysterische Berichterstattung darüber macht jede pragmatischen Diskussion unmöglich. Das einzige, was sich in diesem Klima wandelt ist das Vertrauen in die Wissenschaft und spielt den Skeptikern in die Hände, die sich dann solche Studien "zu eigen machen".


Ich persönlich habe ja bereits 2 Klimatologie Veranstaltungen in meinem Studium genossen und wenn man die Klimatologie nahen Veranstaltungen der Statistik hinzurechnet sogar 4, daher kann ich dir sagen, dass man längst nicht nur CO² im Auge hat und ich gehe sogar noch weiter, mich überrascht die Aussage, dass es ohne CO² mal wärmer war als heute nicht im geringsten. Nicht nur die Sonnenaktivität hat ihren Beitrag zum aktuellen Klimawandel beigetragen wobei dieser Effekt wohl bei ca. 0,3-0,7 K liegt auch interne Wechselwirkungen spielen eine Rolle da haben wir derzeit ein 60-70 Jähriges Maximum erreicht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Mi 24. Mär 2010, 09:44 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
christian_b219 hat geschrieben:
...mich überrascht die Aussage, dass es ohne CO² mal wärmer war als heute nicht im geringsten.


Mich auch nicht, aber warum in aller Welt scheint es so überraschend zu sein, dass man damit in Nature publiziert und ein relativ grosses Medienecho erhält.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brisantes Klimaarchiv auf Mallorca entdeckt
BeitragVerfasst: Mo 5. Apr 2010, 02:39 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mo 4. Jan 2010, 04:11
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
schmunda hat geschrieben:
christian_b219 hat geschrieben:
...mich überrascht die Aussage, dass es ohne CO² mal wärmer war als heute nicht im geringsten.


Mich auch nicht, aber warum in aller Welt scheint es so überraschend zu sein, dass man damit in Nature publiziert und ein relativ grosses Medienecho erhält.


tjo da könnte man Nature wohl durchaus fehlende Meinungsneutralität vorwerfen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de