Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 07:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rezente Küstenformung
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 15:33 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Mo 14. Dez 2009, 16:06
Beiträge: 161
Eben gefunden:
http://web.de/magazine/wissen/klima/138 ... #.A1000107
Vorsicht bei der Strandwanderung! :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezente Küstenformung
BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2011, 18:16 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1373
Wohnort: Solingen
Hier

[Link] (engl.) The Landslide Blog
AGU unterstützter Blog von David Petley (Professor am Department of Geography der Universität Durham, UK) über Erdrutsche in aller Welt – Nachfolger von "Dave's Landslide Blog" [°]
(2011-08-12) / Blogs + Erdrutsche

gibt's Hintergründe zum Thema.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezente Küstenformung
BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2011, 15:58 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Mo 14. Dez 2009, 16:06
Beiträge: 161
Danke für den Link!
Normalerweise würde man solch einen Kliffabbruch mit der Arbeit des Wassers in Zusammenhang bringen, etwa bei einer Sturmflut. Aber es herrscht schönes Wetter. Vielleicht war die Masse stark durchfeuchtet, aber das ist in Westengland eigentlich normal und müsste ständig zu solchen Massenabbrüchen führen. Ich könnte mir vorstellen, dass bei steiler Schichtlagerung ein Abgleiten wahrscheinlicher wird. Vllt. weiß jemand irgendwas über die Statistik solcher Abbrücher in Korrelation zur Schichtlagerung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezente Küstenformung
BeitragVerfasst: Sa 15. Okt 2011, 16:36 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 31. Mär 2011, 03:01
Beiträge: 298
Wohnort: Rancagua, Chile
Um einen Hangrutsch auszulösen müssen einfach nur die treibenden Kräfte grösser sein als die haltenden. Wenn sich ein Hang in labilem Gleichgewicht befindet reicht das Gewicht eines Vogels der sich auf den Kante setzt (übertriebenes Beispiel ;) )um das Gleichgwicht zum Kippen zu bringen und einmal die Scherfestigkeit überschritten, spielen die haltenden Kräfte keine grosse Rolle mehr.

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de