Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 21:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltzeit
BeitragVerfasst: Sa 17. Mai 2014, 21:42 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mo 22. Okt 2012, 20:49
Beiträge: 16
Wohnort: Baden Schweiz
Hallo zusammen

Ich habe eine Frage:
Im Moment arbeite ich an meiner Maturaarbeit. Ziel ist es Gesteine einer Endmoräne der letzten Kaltzeit im Alpenvorland zu untersuchen. Mir ist aufgefallen, dass eigentlich alle Klasten der Erdmoräne eine Rundung aufweisen, und zwar eine sehr gute Rundung, so wie ich es in einem Fluss erwarten würde, nicht aber in einer Gletschermoräne. Zuerst dachte ich, dass an dieser Stelle vielleicht gar keine Moräne ist, sondern Schotter eines früheren Flusses. Jedoch entsprach die Korngrössenverteilung derjenigen einer Moräne und nicht eines Flusses (Klasten von mm Grösse bis zu einem halben Kubikmeter Grösse).
Nun stellt sich mir die Frage, woher diese Rundung kam. In Lehrbüchern über Gletscher habe ich gelesen, dass Moränen aus eckigen Klasten bestehen. Diese Lehrbücher beziehen sich aber so viel ich weiss nur auf die heutigen Gletscher und nicht auf die grossen Gletscher der letzten Kaltzeit.
Ich habe mir gedacht, dass es sein könnte, dass durch den viel längeren Transport (über 100km) auch in Gletschern eine Rundung zustande kommen kann. Ich bin mir aber nicht sicher ob das stimmt.
Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube zu lesen gehabt, dass es normal ist, dass die Gesteine der Moränen der Kaltzeiten aus gerundeten Klasten bestehen. Schliesslich besitzen ja auch alle grossen Findlinge eine Rundung und sehen nicht so aus, als wären sie direkt frisch aus dem Berg geschlagen worden.

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Weiss jemand wie genau diese Rundung zustande kommt?

Liebe Grüsse
Cyros


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: Sa 17. Mai 2014, 23:07 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 313
Nun, Klasten aus eiszeitlichem Geschiebematerial, ob Grund- oder Endmoräne, kenne ich nur als gut gerundet. Die Abrasion wird beim Gletschertransport m.E. sehr viel schneller vonstatten gehen als beim Transport in Wasser. Beim Gletschertransport ist das m.E. wie in einer Mühle, also intensive Smirgelwirkung, sodaß schon auf relative kurze Entfernung eine gute Rundung erfolgt. Das wären meine Überlegungen.
Ich wohne in Erfurt, das ist die südlichste Vereisungsgrenze (Feuersteinlinie) und da sind praktisch alle Klasten runde Kullern oder Eier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: So 18. Mai 2014, 07:38 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Di 3. Feb 2009, 17:33
Beiträge: 173
Hallo,

das dürfte - wie immer - "drauf ankommen", wie stark die Gerölle tatsächlich gerundet sind. Ich habe nur mal kurz bei Stow, Sedimentgesteine im Gelände, nachgeschaut: Dort sind zwei Bildbeispiele für Gletschersedimente (Tillite) gegeben - eines mit stark gerundeten Klasten, das andere mit eher eckigen.
Vinx, Gesteinsbestimmung im Gelände, charakterisiert Tillite als "Konglomerate oder auch Brekzien", will sich also ebenfalls nicht festlegen.
Hier im bayrischen Alpenvorland sind übrigens die meisten Geschiebe deutlich gerundet; allerdings kann hier auch Transport durch fließendes Wasser - wenn auch über kurze Strecken - nicht unbedingt ausgeschlossen werden.

Gruß,
Holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: So 18. Mai 2014, 14:40 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
Ich bin da nicht Sattelfest aber was mir gerade einfällt ist, dass viele Gesteine des Alpenvorlandes aus nichts anderem als aus Tertiären Flusskonglomeraten bestehen (siehe Nagelfluh, Süsswassermolasse). Es könnte sich als auch um aufgearbeite "ältere" Gerölle handeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: So 18. Mai 2014, 20:35 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 313
Coesit, mit den Tilliten muß ich bestätigen. War vor zwei jahren auf der Varanger-H.I. und habe dort auch zwei Vorkommen der Tillite besucht. Ein sehr schöner Straßenaufschluss befindet sich an der Südküste am gleichnamigen Fjord bei Klubbvik. Bräunliche und grünliche Matrix. Die Gerölle sind oft nur schlecht gerundet. In etwa 6 Wochen bin ich wieder dort und mir die Aufschlüsse noch mal genauer ansehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: So 18. Mai 2014, 22:09 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mo 22. Okt 2012, 20:49
Beiträge: 16
Wohnort: Baden Schweiz
Hallo zusammen

Danke für eure schnellen Antworten!
Ich habe das Buch von Vinx selber zu Hause und hab dann gleich nachgeschaut und diese Stelle dann auch gefunden.

LG
Cyros


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gerundete Gesteine in einer Endmoräne der letzten Kaltze
BeitragVerfasst: Mo 19. Mai 2014, 00:01 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 142
Wohnort: Karlsruhe
Ich habe es auch so gelernt, dass Gletscher gegenüber Wasser weniger gut runden.
Aber das ist immer relativ zu sehen und abhängig vom Weg und dem Gestein selbst (und natürlich auch von der Menge).
Nach Zurückziehen der letzten Eismassen war das Gestein auch der Witterung ausgesetzt.
Hinzu kommen Gletscherschmelzbäche und Sander während der Eiszeit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de