Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 17:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tips für Frankreich- u. Spanienurlaub
BeitragVerfasst: Mi 2. Jan 2013, 20:54 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 314
Hallo Ihr Leute vom Fach.
Meine Frau und ich haben dieses Jahr mal im Gegensatz zu unseren bisherigen nordischen Zielen einen längeren Urlaub in SW-Europa geplant. Es geht bei den Interessen mehr um Landschaft und alte Städte. Natürlich soll die Geologie nicht zu kurz kommen. Die grobe reiseroute wird uns von Erfurt etwa dieser geographischen Breite in die Bretagne bis zum Atlantik führen. Von dort aus entlang der Küstenregion über die Pyrenäen an der Nordküste Spaniens entlang. Westküste durch Portugal bis Gibraltar. Den Felsen besuchen und einen Kurztripp nach Tanger oder Ceuta. Von dort die Mittelmeerregion entlang wieder in die Pyrenäen. Diese wollen wir etwas intensiver befahren. Über SE-Frankreich, Auvergne mit seinen Vulkankratern und den SE-französischen metamorphen u. magmatischen Gesteinen Richtung Vogesen und über den Schwarzwald zurück. Wir planen ca. 5 Wochen ein (Mitte April - Ende Mai) und sind sehr flexibel. Übernachtung zumeist im umgebauten Mini-Motorhome. Geologische Karten will ich mir aber keine weiteren zulegen außer der 1:400.000 für die Pyrenäen. Ansonsten stütze ich mich, um überhaupt grob zu wissen, in welchen Regionen ich mich bewege, auf die Übersichtskarte von Europa 1:5.000.000.
Meine Bitte wäre: Was sollte man sich unbedingt angesehen haben. Interessant sind für mich Strukturen in Sedimentgesteinen, Gänge, Störungen jeder Art und Gesteine von besonderem petrographischem Interesse. Ein Navi habe ich mit, kann mich also nach den Längen- und Breitengradangaben richten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Frankreich- u. Spanienurlaub
BeitragVerfasst: Sa 5. Jan 2013, 12:54 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Hallo cairngorm

Für den Einstieg erst mal der Hinweis auf einige meiner Flickr-Alben:

http://www.flickr.com/photos/geoversum/ ... 101917851/

http://www.flickr.com/photos/geoversum/ ... 103316111/

http://www.flickr.com/photos/geoversum/ ... 103118779/

http://www.flickr.com/photos/geoversum/ ... 481667146/


Was die Küstenlinie Iberiens angeht kenne ich aus eigener Anschauung:

  • Steilküste bei Nazaré / Peniche
  • Lissabon
  • Algarve (aus der Zeit vor der digitalen Fotographie)
  • Sandküste zwischen Huelva und Guadalquivir-Mündung
  • Quellgebiet des Río Tinto
    (m.E. ein absolutes Muss für Geo-Interessierte, liegt schon im Landesinneren, liegt aber trotzdem am Weg, da man den Río Guadalquivir erst in Sevilla überqueren kann)
  • Sevilla
    (liegt im Landesinneren, man muss aber dadurch (siehe vorigen Absatz))
  • das sogenannte "Sherry-Dreieck" – Jerez, Puerto de Santa María, San Lucar
  • Tarifa
    (engste Stelle der Straße von Gibraltar, Tagesausflüge nach Tanger)

Die Mittelmeerküste finde ich persönlich weniger interessant. M.E. schöner wäre eine Rückfahrt durch Landesinnere mit Granada, Toledo, Madrid und dann erst bei Barcelona ans Mittelmeer.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tips für Frankreich- u. Spanienurlaub
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2013, 20:18 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Mi 4. Mai 2011, 15:34
Beiträge: 107
Wohnort: Leipzig
Klingt ja nach einem spannenden Urlaub... ;-)

Ich habe mich für einige Kartierkurse öfter in der Regien Montagne Noire (Roquebrun und Umgebung) befunden. Daher kenne ich die Region recht gut.
Zu empfehlen wäre Cap d`Agde eine Küstenstadt mit "schwarzen" Stränden, da es sich um einen alten tertiären Vulkan handelt, inklusiver der Tuffitlagen, welche am Strand bewundet werden können. Im Zentralmassiv wäre die Gorges d`Heric mit der klassischen Abfolge in einem magmatischen Domstruktur (Granite, Pegmatitgänge bis hin zu mafischen Amphiboliten...), das Rotliegendbecken von Lodeve (ein tertiärer Schlott in einer beeindruckenden permischen Abfolge mit fossilen Trockenrissen, basaltitischen "Gartenzäunen" (Gangstrukturen) und einer Madonnenstatur auf dem Schlott...) und die intramontanen Kohlebecken von Graissessac. Gibt auch viele nette Straßen Aufschlüsse (z.b. die Falte von Vieussan). In den Pyrenäen kenne ich mich recht gut in der Gegend zwischen dem Etang de Soulcem bis zum Etang de Naguille aus. Falls da Interesse entsteht kann ich dir dort das ein oder ander nennen. In den Pyrenäen ist auf jedenfall die Typuslokalität für Lherzolithe (Port de Lhers) zu empehlen.

Kulturell zu empfehlen die Kartagerburgen Peyrepertuse und Querigut, Minerve (ein Ort, wo der Fluss sich einen neuen Lauf gesucht hat --> quer durch einen Felsen), Cadaquez an der Mittelmeerküste (romantischer Ort wo ein Salvadore Dali lebte und dafür sorgte, daß das Ort noch immer so aussieht wie früher. keine Hotels nur die kleinen weißen küstenhäuser)...

Für weitere Fragen oder Bilder, einfach anfragen ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de