Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 04:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Do 6. Feb 2014, 21:06 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Do 6. Feb 2014, 18:28
Beiträge: 2
Liebe Community,

ich schreib mit etwas vielleicht bissel untypischen... in meinem Studium hab ich ein Pflichtsemester in Utrecht und ich habe hier ein Fach in dem ich ein eigenes Reseach project durchführen muss. War heut auch das erste Mal bei meinem Prof und hab jetzt aber kein besonders gutes Gefühl davon –dh fühl mich grad ziemlich allein gelassen. Und na ja wenn ich hier auf seelische und moralische Unterstützung oder noch besser Tips und Ratschläge treffe, würde mich das natürlich freuen (:
also worum geht’s? die surface water quality in den Niederlanden hat sich wohl in den 90. deutlich verbessert (N & P Konzentrationen deutlich runter) aber in den letzten 10 Jahren stagniert der Trend eher. Und ich soll jetzt schauen, wie es mit anderen Elementen aussieht ... oder zb das Wetter oder... halt andere Einflüsse außer N & P. und ich hab gerade gar keine Ahnung – einfach nur time series vergleichen oder was? Und wie bekomm ich aus so was eine gute research proposal? Also ich steh grad auf dem Schlauch ... und wenn mir hier irgendwer Ratschläge geben könnte, dann würde mich das total freuen! (und ich hoffe ich bin in diesem Forum damit nicht total falsch (: )
Danke schon ma im Voraus!!
Schönen Tag euch noch,
Lydi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 11:38 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 145
Wohnort: Karlsruhe
Hallo lydiidyl,

vieleicht wäre es ein Ansatz zu überprüfen warum die weitere Reduzierung von N und P im Gewässer stagniert. Eingeleitetes Wasser aus Kläranlagen ist in der Regel so weit aufbereitet, dass gerade N und P nur noch in geringen Konzentrationen vorhanden sind.
Typische Verursacher von hohen N-Konzentrationen ist die Landwirtschaft mit ihren Düngemitteln (vor allem Nitrat). Hier wäre also auch ein guter Ansatz.
Ansonsten könnte man eventuell mal schauen wie die sauerstoffbedingungen im Gewässer sind. Eher anoxisch oder oxisch. Anoxische Bedingungen können beispielsweise zu einer Reduzierung von Nitrat zu elementarem Stickstoff führen. Oxische Bedingungen vieleicht eher zu einem Eintrag und Umwandlung von atmosphärischem N?
Nur mal so als Anregung :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 16:36 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 810
Wohnort: München
Hört sich machbar an. Bevor du nun aber panisch nach deinem projekt suchst, schau dir erstmal an, was schon da ist.

Du weisst:

1. die quali der wässer ist bis in die 90iger besser geworden.

2. seit 10 a stagniert sie

3. hauptkontaminant sind N & P

Zu diesen 3 Punkten gibt es bestimmt haufenweise Publikationen bei niederländischen Umwelt-, Wasser- und Geo-Behörden. Wenn du dich da nicht auskennst frag deinen Betreuer nach Startpunkten (ich wüsste spontan auch nicht, wer für was in Holland zuständig ist). Außerdem soltle dazu einiges in der Fachliteratur, also Bücher und besonders Journale vorhanden sein. Über den onlinezugang deiner Uni-Bibliothek hast du bestimm Zugriff auf Umweltfachjournale bei den Verlagen Elsevier, Wiley, Spinger, und wie sie alle heißen. Wenn es irgendwo eine oder mehrere Reviews der letzten Jahre gibt, ließ die zuerst. Dann hast du einen Überblick um offenen Fragen zu identifizieren.

4. Mach dir (hast du schon teilweise) wo N&P herkommen, und überleg dir welche Stoffe in diesen Quellen ebenfalls vorhanden sind. Kalium vielleicht. Ist in vielen NPK-Kombinationsdüngern enthalten.

5. Neben time-series solltest du einfach auch Zusammenhänge anschauen. Nur weil etwas zeitgleich passiert, ist noch lange kein kausaler Zusammenhang gegeben. Ich denk da an die berühmtr time-series zum Klimawandel und der Piratenaktivität in der Karibik. Hahah...:)

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 19:28 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Do 6. Feb 2014, 18:28
Beiträge: 2
Hallo ihr zwei,

ich danke euch schon mal für eure Antworten! (:
ja ich hab auch schon ein großés "paper" - sogar in englisch - mit daten zum dünger"verbrauch" und so und les gerade fleißig artikel über änderungen von wasserqualität während dürren und hochwasser perioden. was ihm auch äußerst wichtig zu sein scheint, sind andere elemente wie C oder F. aber dazu habe ich bisher recht wenig gefunden und kann mir auch keine richtige verbindung zu N und oder P vorstellen. Also könnte das stagnieren mit chlor oder fluor irgendwie in zusammenhang stehen? wäre das irgendwie - chemisch gesehen - möglich? oder beständen dann andere zusammenhänge ?? .. C und F sind doch recht inert ...

lydi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 19:43 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 145
Wohnort: Karlsruhe
Also erst einmal ist C = Kohlenstoff und Cl = Chlor.
Der Kohlenstoff kann durchaus interessant sein, da er (je nach Gewässer) in unterschiedlicher Form vorliegen kann. Beispielsweise als organischer Kohlenstoff in stark eutrophierten Gewässern mit gutem Erhaltungspotenzial im anoxischen Bereich.
Anorganische Formen des Kohlenstoffs und pH-Wert stehen auch in einem Zusammenhang.
Chlor könnte vieleicht über Dünger mit ins Gewässer kommen. Kalisalze (z.B. KCl) werden gerne zum Düngen benutzt (Matthias hat ja schon richtigerweise auch auf das Kalium hingewiesen). Insofern könnte das ganz interessant sein. Kalium und Chloird bekommst du ja über eine Wasseranalyse heraus. Solche Analysen lohnt es ohnehin sich anzuschauen, da sie Hinweise auf den Eintrag geben können.
Zu F fällt mir erst einmal nichts zu ein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: research project - surface water improvment-but why?
BeitragVerfasst: Fr 7. Feb 2014, 21:39 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 810
Wohnort: München
Der Kohlenstoff und Fluor liegen wohl kaum beide elementar vor. C wird wohl als anorganische oder organische Verbindung vorherrschen und F als Fluorid. Ich weiss nun nicht spontan woher das F kommt. MM....F im Dünger? Oder auch F aus Kosmetik/Medizinprodukten, evtl. fluorierte Zahncreme? Andere Stoffe aus Kosmetik und Medizin kann man ja auch im Oberflächenwasser leider nachweisen (z.B. Hormone aus der Pille, Anidepressiva, etc.pp).

Die meisten P-Dünger werden aus natürlichem Phosphatgestein hergestellt, meist aus Phosphoriten. Diese enthalten eine oft wilde Mischung von Elementen im Hauptmineral, dem (Fluor)-Apatit und anderen Mineralen. Es ist bekannt, dass diese Gesteine gereinigt werden müssen und erhöhte Gehalte an U, Th und S (und anderen). Ich würde mir in dem Zusammenhang die Urankonzentration ansehen.

Also, frei spekuliert. Ist eigentlich naturwissenschaftliches Grundwissen.

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de