Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 05:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 16:05 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Fr 14. Jun 2013, 15:52
Beiträge: 5
Hallo Forengemeinde!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich eine Auskunft/Erklärung zu etwas hätte, das ich in den USA gesehen habe.

Siehe bitte das Foto hier:

http://kakteenschmidt.de/DSC_1282.jpg

Das Foto enthält Geokoordinaten, lässt sich also einfach speichern und im Geosetter anzeigen.


N36°46.9700' , W113°17.6752'

Die Frage ist, was sehe ich hier?!

Der Höhenunterschied vom Grat zur Ebene links beträgt rund 270m.

Was ist das für eine etwas tiefer gelegene, etwas "rundliche" Ebene, welche direkt zwischen Grat & der Ebene links, mit den rötlichen Grund, liegt? Bewegen sich hier Schollen? Geht da was auseinander?

Ich danke euch schon mal herzlich im Voraus für eure Bemühungen.


Grüße,
Astrophytum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 16:35 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
Das scheint in der Tat eine Störung zu sein. Der Grat rechts sind Permische Kalke und Sandsteine (vermutlich Kaibab und Coconino Fm). Das rote links sind Siltsteine und Tonsteine der Moenkopi Formation (Unter- und Mitteltrias). Das rundliche Becken/Hang dazwischen dürfte die Störung sein.
Man müsste rausfinden ob die Permischen Kalke auf dem Grad überkippt sind. Mein Bauchgefühl und die Tatsache dass östlich davon die Moenkopi "normal" über der Kaibab liegt. sagt mir dass hier das Perm überschoben wird. Macht auch Sinn, da es in der Moenkopi Gipshorizonte gibt, die sehr gern als geologische Gleitcreme fungieren.

ungefähr so (in deinem Fall spiegelverkehrt):
Bild Du musst dir jetzt nur noch vorstellen, dass der obere Teil dieser Struktur erodiert ist und die Überschiebungsstörung (engl Thrust-fault) als gedachte Fläche unterhalb des Grates "rausguckt".

Ausseinander geht da also nichts, sondern zusammen. Von Schollen zu sprechen ist leicht missverständlich. Solche Störungssysteme sind ganz normal. Für eine richtige Plattengrenze (das was in den Medien gerne als Scholle bezeichnet wird) braucht man schon etwas mehr.


Zuletzt geändert von schmunda am Fr 14. Jun 2013, 16:56, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 16:35 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 31. Mär 2011, 03:01
Beiträge: 298
Wohnort: Rancagua, Chile
Hola,
wenn du Google Earth hast, kannst du dir unter folgendem Link die geologische Karte von Arizona in GE anzeigen lassen.

http://services.azgs.az.gov/ArcGIS/rest/services/GeologicMapOfArizona/MapServer/kml/mapImage.kmz

Ich versuche mal eine stark vereinfachte Erklärung:

Du siehst dann, dass dein Foto genau die rote Linie darstellt.

Im Allgemeinen musst du dir vorstellen, dass Arizona gehoben wurde. Dieser Prozess ging aber so langsam von statten, dass die fluviale Erosion schneller war, weshalb sich der Grand Canyon (und die Neben Canyons) bildete.

Dieser Sprung den du da siehst, ist Teil des Hebungsprozesses. In geologischen Einheiten, welche sich nicht duktil verformen, kommt es zu Störungen und Brüchen (duktile Verformung zu Faltungen). Das es in der Bruchzone rundlich aussieht, ist durch die Verwitterungsablagerungen bedingt (der dominierende Mechanismus hier ist der Wind, weshalb die "Spalte" sehr gleichmässig verfüllt wurde).

Salu2

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 16:39 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
HolaRike hat geschrieben:
Hola,
wenn du Google Earth hast, kannst du dir unter folgendem Link die geologische Karte von Arizona in GE anzeigen lassen.

http://services.azgs.az.gov/ArcGIS/rest/services/GeologicMapOfArizona/MapServer/kml/mapImage.kmz


Genau das hatte ich benutzt. Leider ist die Störung nicht weiter erklärt (thrust fault). Das war nur Vermutung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 16:48 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
Ich nehme einiges Zurück. Das ist die Hurricane fault. Haha. Das ist mir jetzt insofern peinlich als dass folgendes Bild, ca 50 cm neben meinem Kopf hängt und dass ich mehrmals in der Nähe Geländearbeit gemacht habe.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 17:00 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Fr 14. Jun 2013, 15:52
Beiträge: 5
Hallo,

upps, da ist ja echt was los hier im Forum! :-bd


Vielen Dank für die Hinweise!


Denn, man macht sich ja so seine Gedanken, was man da eigentlich sieht...ich hoffe, das ist nachvollziehbar.

Tja, ich bin da in dem Land botanisch unterwegs, und so Dinge wie der Grand Canyon, Little Colorado, die Falte hier, Halsbandleguane, Krötenkopfechsen, Klapperschlangen, Kalk, Gips, Sand, versteinerte Bäume, Fossilien, Dinosaurier, deren Eier, und vieles mehr, all das das ist nur "Beiwerk".

Besonders der Grand Canyon wir als "störend" empfunden, wenn man seine Forschungen nördlich & südlich Selbigen durchführt...



Viele Grüße,
Astrophytum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 17:09 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Fr 14. Jun 2013, 15:52
Beiträge: 5
schmunda hat geschrieben:
HolaRike hat geschrieben:
Hola,
wenn du Google Earth hast, kannst du dir unter folgendem Link die geologische Karte von Arizona in GE anzeigen lassen.

http://services.azgs.az.gov/ArcGIS/rest/services/GeologicMapOfArizona/MapServer/kml/mapImage.kmz


Genau das hatte ich benutzt. Leider ist die Störung nicht weiter erklärt (thrust fault). Das war nur Vermutung.




Hi,

das habe ich mir eben angesehen!

Ist ja prima, wo finde ich denn die Erklärung zu den Abkürzungen da? Also: Tb, Tsm, etc.


MFG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 20:40 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 319
Hallo Bischhofsmütze, schön, daß sich mal ein Kakteenmensch hier meldet. Bin auch einer, aber nur mal so nebenbei, ebenso wie die Geologie. Habe das schon mehrfach im Bekanntenkreis erlebt, daß sich Kakteensammler auch etwas für die Steine, die lebenden und die nicht so ganz lebendigen, und umgekehrt interessieren. Wobei ja die "Lebenden Steine" keine Kakteen sind.
Aber diese obigen Antworten, das waren Experten. Da hätte ich nur vermuten können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2013, 21:32 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Fr 14. Jun 2013, 15:52
Beiträge: 5
cairngorm hat geschrieben:
Hallo Bischhofsmütze, schön, daß sich mal ein Kakteenmensch hier meldet. Bin auch einer, aber nur mal so nebenbei, ebenso wie die Geologie. Habe das schon mehrfach im Bekanntenkreis erlebt, daß sich Kakteensammler auch etwas für die Steine, die lebenden und die nicht so ganz lebendigen, und umgekehrt interessieren. Wobei ja die "Lebenden Steine" keine Kakteen sind.
Aber diese obigen Antworten, das waren Experten. Da hätte ich nur vermuten können.


Hi,

ja, die Kakteen... Na ja, die Geologie & das Vorkommen von Pflanzen sind halt, zwingend, miteinander verknüpft. Höhenlagen, Bodenmaterial, Kalk, Gips, etc.

MFG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 16:21 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Do 10. Mai 2007, 14:24
Beiträge: 230
Wohnort: Essen
Astrophytum hat geschrieben:
... und so Dinge wie ... Halsbandleguane, Krötenkopfechsen, Klapperschlangen, Kalk, versteinerte Bäume, Fossilien, Dinosaurier, deren Eier, und vieles mehr, all das das ist nur "Beiwerk".


Hallo Astrophytum.

von so "Nebenbeidingen" kannst du auch sehr gerne ein paar Kostproben als Fotos einstellen!!!

Würde mich freuen!

Gruß
Mullagan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Di 18. Jun 2013, 07:52 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Fr 14. Jun 2013, 15:52
Beiträge: 5
Mullagan hat geschrieben:
Astrophytum hat geschrieben:
... und so Dinge wie ... Halsbandleguane, Krötenkopfechsen, Klapperschlangen, Kalk, versteinerte Bäume, Fossilien, Dinosaurier, deren Eier, und vieles mehr, all das das ist nur "Beiwerk".


Hallo Astrophytum.

von so "Nebenbeidingen" kannst du auch sehr gerne ein paar Kostproben als Fotos einstellen!!!

Würde mich freuen!

Gruß
Mullagan


Hi,

na ja, so Nebendinge knipse ich fast nicht mehr, aber mal sehen, wenn ich Zeit finde.

Und, entweder ich finde es nicht, oder hier kann man tatsächlich Bilder nur per Link einfügen und nicht per Upload übermitteln...


MFG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sehe ich hier in USA, AZ, Littlefield
BeitragVerfasst: Di 18. Jun 2013, 09:13 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
@ Astrophytum,

es ist leider so, dass Bilder nur per Link einzufügen sind.

Dazu eine kleine Erklärung:
Es gab mal eine Möglichkeit mit Hilfe eines zusätzlichen Providers Bilder hochzuladen. Dann viel der Provider aus, die Bilder waren weg.
Andere Zusatzfunktionen, wie etwa eine Kalenderfunktion, oder eine Organisationsfunktion für Treffen gingen mit Upgrades der Foren-Basissoftware verloren.
Da dieses Forum nur von einer relativ kleinen Gruppe sehr aktiver Mitglieder verfügt und auch nicht wie viele der großen 'Sammler'-Foren über ein eidenes Budget und eigen Server verfügt, ist man hier dazu übergegangenn sich nur auf die Basissoftware und ansonsten auf Improvisation zu verlassen.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de