Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 18:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2014, 17:12 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mo 27. Jan 2014, 14:34
Beiträge: 1
Wohnort: Plauen/Vogtl.
Hallo,
ich bin kein Geologie-Experte aber allgemein interessiert an der Welt, mache auch ganz gerne Fotos. Vor fünf Monaten war ich im Osten Kanadas an der Bay of Fundy unterwegs und habe dort Felsen mit einer merkwürdigen Struktur/Maserung gesehen. Im ersten Moment konnte man meinen, jemand sei mit einem Farbpinsel zugange gewesen:

https://fotos.gmx.net/ui/external/22fAhXhIRH-AmuYgnEoYBA18601

Die beiden linken Fotos zeigen das allgemeine Aussehen dort, die beiden rechten Fotos die "Maserung".
Ich bin in Nova Scotia mehrfach auf klippen etc. herumgestiegen, habe so etwas aber an keiner anderen Stelle gesehen.

Bitte schon mal um Entschuldigung, falls die Frage unter dem hiesigen Niveau sein sollte - aber für mich ist es sehr ungewöhnlich.


Mit bestem Gruß

John F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2014, 18:45 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1328
Wohnort: Solingen
Hallo JohnF,
erst mal herzlich willkommen im Forum :-!

Deine Frage ist überhaupt nicht 'unter Niveau'.
Ich bin wie Du kein Geologe, beschäftige mich aber schon eine Weile hobby-mäßig damit.

Zu den Bildern:
Die braune Farbe der 'Maserung' deutet auf Eisen hin. Eisen ist in Gesteinen weit verbreitet, nur meist in nicht abbauwürdigen Konzentrationen. Auf Deinen Fotos sieht man, dass die Maserung ganz grob die Klüfte im Gestein nachzeichnet. Eisen gibt es salopp gesagt in zwei chemischen Formen: Eisen-II und Eisen-III. Eisen-II kann von Wasser leichter gelöst werden als Eisen-III. Ob bevorzugt Eisen-II oder Eisen-III vorliegt hängt vom 'chemischen Milieu' ab - grob wenig Sauerstoff Eisen-II, viel Sauerstoff Eisen-III.

Jetzt zu der Maserung:
Von den Klüften her dringt Grundwasser in den (porösen) Stein ein. Das Grundwasser löst das Eisen-II und gerät im Inneren des Steins in eine Zone, in der das Eisen-II zu Eisen-III wird. Das Eisen tritt aus der Lösung aus und bildet Eisen-III-Oxide (Rost). Wenn diese Zone ihre Lage lange beibehält reichert sich Eisen-III an und es entsteht diese 'Maserung'. Mein Problem, ich kann Dir nicht erklären, warum die Übergangszone Eisen-II/Eisen-III ihre Lage beibehält. Im Normalfall sollte man das nicht erwarten, deshalb sind solchen 'Maserungen' auch nicht alltäglich. Umgekehrt sind sie aber auch nicht extrem selten. Ich schau mal in meine Foto-Kiste und poste ein paar Beispiel hier aus Mitteleuropa.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Fr 31. Jan 2014, 20:39 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 315
Das ist eine sehr verbreitete Erscheinung, solche "Eisenringe". Sie gehen immer von z.T. nicht mit dem Auge erkennbaren Haarrissen aus, in denen Wässer zirkulieren. Diese führen je nach Herkunft entweder andere Mineralien oder auch Sauerstoff und Kohlendioxid mit sich. Durch diese Wässer wird das Gestein allmählich vom Haarriss aus chemisch verändert, also als Anfangsstufe der Verwitterung. Kannst Du auch schön an Graniten, insb. an den Ee-reicheren Biotitgraniter beobachten. M.E. wird das freigewordene Fe sozusagen vor sich her geschoben. In gelben Sandsteinen, z.B. vom Großen Seeberg b. Gotha, kannst Du Zonen mit richtig dicken Fe-zonen sehen. Irgendwann ist die zone in der mitte angekommen, also wo sich von der anderen Seite die gleichen Erscheinungen ausbreiten. Dann lockert langsam das Gefüge auf, die Verbindung geht verloren und das Gestein zerkrümelt langsam.
Das mal aus Sicht eines ebenfalls Hobbygeologen. Mal sehen, was die Spezis unter uns sagen.

Als Ergänzung: In den Solnhofener Plattenschiefern, dort wo der Urvogel gefunden wurde, haben sich von den senkrecht zur Schichtung verlaufenden Haarrissen Fe-, vermutlich aber Mn-Mineralien (Oxide, Hydroxide) als sog. Dendriten breitgemacht. Sieht sehr interessant aus. Laien halten das erst mal für Pflanzenabdrücke.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 22:38 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1328
Wohnort: Solingen
Wie versprochen bin ich mal meine Fotos durchgegangen. Viel habe ich leider nicht gefunden, aber zwei Beispiele möchte ich hier vorstellen. Sie sehen allerdings anders aus als das Beispiel von JohnF oben.


Battenberger "Blitzröhren":
(hat mit Blitzen nichts zu tun, sondern mit im Gestein zirkulierendem Wasser)

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flicker-Seite)

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flicker-Seite)

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flicker-Seite)


Gipfel der Lippischen Velmerstot (Eggegebirge):

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flicker-Seite)

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flicker-Seite)

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2014, 02:34 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mo 4. Jan 2010, 04:11
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
tepui hat geschrieben:
Die braune Farbe der 'Maserung' deutet auf Eisen hin. Eisen ist in Gesteinen weit verbreitet, nur meist in nicht abbauwürdigen Konzentrationen. Auf Deinen Fotos sieht man, dass die Maserung ganz grob die Klüfte im Gestein nachzeichnet. Eisen gibt es salopp gesagt in zwei chemischen Formen: Eisen-II und Eisen-III. Eisen-II kann von Wasser leichter gelöst werden als Eisen-III. Ob bevorzugt Eisen-II oder Eisen-III vorliegt hängt vom 'chemischen Milieu' ab - grob wenig Sauerstoff Eisen-II, viel Sauerstoff Eisen-III.


imho ist nur Eisen-III im Mineral Hämatit rot, gibt auch grüne (Chlorit) und braune (Goethit) Eisenminerale


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2014, 10:03 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1328
Wohnort: Solingen
christian_b219 hat geschrieben:
imho ist nur Eisen-III im Mineral Hämatit rot, gibt auch grüne (Chlorit) und braune (Goethit) Eisenminerale

Die Farben Rot und Grün stehen ja gar nicht zur Debatte. Natürlich gibt es rote und grüne Eisenminerale. Ich schließe lediglich von der Farbe Braun auf die Anwesenheit von Eisen.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2014, 20:34 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1328
Wohnort: Solingen
Nachtrag zum vorigen Beitrag:
Chlorit - Formel: (Fe,Mg,Al)6(Si3Al)4O10(OH)8 - ist ein Eisen-II Mineral


P.S.:
Die Grünfärbung dieser Formation im Teide-Nationalpark auf Teneriffa wird auf Chlorit zurückgeführt:

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur zugehörenden Flickr-Seite)

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Mi 19. Feb 2014, 02:51 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mo 4. Jan 2010, 04:11
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
tepui hat geschrieben:
christian_b219 hat geschrieben:
imho ist nur Eisen-III im Mineral Hämatit rot, gibt auch grüne (Chlorit) und braune (Goethit) Eisenminerale

Die Farben Rot und Grün stehen ja gar nicht zur Debatte. Natürlich gibt es rote und grüne Eisenminerale. Ich schließe lediglich von der Farbe Braun auf die Anwesenheit von Eisen.


wollte nur präzisieren dass es wenn es Eisen ist, wohl Hämatit ist. Kleiner Gedanke am Rande wie so etwas entstanden sein könnte, mir sieht das hier sehr nach ehemaligen hydrothermalen Fluidadern aus, ein naheliegendes Ursprungsmineral wäre Pyrit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Mi 19. Feb 2014, 14:11 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1328
Wohnort: Solingen
christian_b219 hat geschrieben:
Kleiner Gedanke am Rande wie so etwas entstanden sein könnte, mir sieht das hier sehr nach ehemaligen hydrothermalen Fluidadern aus, ein naheliegendes Ursprungsmineral wäre Pyrit.

Bezieht sich das auf das ursprüngliche Foto von JohnF oder auf das letzte von mir.

Sollte mein Foto gemeint sein:

Hydrothermal stimmt:
Bild

Zum Pyrit kann ich allerdings nichts sagen.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenartige Maserung
BeitragVerfasst: Fr 21. Feb 2014, 17:52 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mo 4. Jan 2010, 04:11
Beiträge: 429
Wohnort: Würzburg
tepui hat geschrieben:
christian_b219 hat geschrieben:
Kleiner Gedanke am Rande wie so etwas entstanden sein könnte, mir sieht das hier sehr nach ehemaligen hydrothermalen Fluidadern aus, ein naheliegendes Ursprungsmineral wäre Pyrit.

Bezieht sich das auf das ursprüngliche Foto von JohnF oder auf das letzte von mir.

Sollte mein Foto gemeint sein:

Hydrothermal stimmt:
Zum Pyrit kann ich allerdings nichts sagen.


Also die Fluidadern galten eig für einige Strukturen in den Bildern des 1. Posts, aber letztlich muss man ganz klar sagen dass hydrothermale Alterationen bei ehemals magmatischen Gesteinen grundsätzlich sehr naheliegen, da man ja auch nachdem der eig Magmatismus weg is immernoch eine Wärme/Energiequelle im Untergrund hat hydrothermale Alterationen sind hier sehr häufig. Pyrit ist FeS2 und absolut typisch für hydrothermale Lösungen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de