Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: So 22. Apr 2018, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was ist das?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mai 2014, 00:33 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mi 7. Mai 2014, 00:13
Beiträge: 2
Hallo Gemeinde,
wir haben nach der Entwurzelung eines Baumes einen Stein gefunden:

Bild

Nach einigen Besuchen bei Edelmetallhändlern und der Feststellung das viele nur Händler sind haben wir folgende Info´s:
- Gesteinspart vermutlich Granit
- Der goldene/silberne Part ist nicht magnetisch
- Das goldfarbende ist kein Gold :(

Wie kann ich rausfinden was wir da gefunden haben?

Freue mich auf die Meinungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mai 2014, 07:54 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Di 3. Feb 2009, 17:33
Beiträge: 173
Hallo,

1) eine Fundortangabe, die über "unter einem entwurzelten Baum" hinausgeht, wäre hilfreich;

2) es handelt sich um ein Stück Derberz aus einer hydrothermalen Kupfer-Blei-Vererzung mit Bleiglanz (das silberfarbene Material) und (wahrscheinlich) Kupferkies (das "goldene");

3) das Nebengestein ist aus diesem Foto unbestimmbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mai 2014, 17:18 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 758
Wohnort: München
Ich kann Coesit bestätigen.

Es handelt sich um ein sulfidisches Erz mit Galenit, dt. Bleiglanz (das grau-silberne), ein Bleisulfid, mit Chalcopyrit und/oder Pyrit, also eine Cu-Fe-S oder Fe-S Verbindung. Die Messingfarbe (das ist definitiv nicht goldfarben!) deutet eher auf den von Coesit genannten Kupferkies (also den Chalcopyrit). Daneben könnte es Sphalerit, dt. Zinkblende, geben, die oft mit Bleiglanz und Kupferkies vergesellschaftet ist. Das lässt sich am Foto aber nicht erkennen. Solche Erze findet man in Deutschland z.B. im Harz, Erzgebirge, Schwarzwald, Rheinischen Schiefergebirge, Eifel, bayerischen Wald, usw.

Mit Granit (einem magmatischen, feinkörnigem Gestein aus Feldspat, Quarz und Glimmer) hat dieses Stück gar nichts zu tun.

Wen du es genauer haben willst musst du zu Geologen oder Mineralogen gehen, meist an der nächsten Universität oder Mineraliensammlervereinen.

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mai 2014, 18:49 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mi 7. Mai 2014, 00:13
Beiträge: 2
Danke für eure Antworten.
Ich gehe mal jetzt nicht davon aus, dass ich ein Millionär geworden bin :D

@Coesit
1) Der Fundort war im Harz, Mathias hatte das ja schon erstaunlicherweise erwähnt.
2) Die genannten Stoffe sehen nur spektakulär aus? Ist aber nichts besonderes oder?
3) Ich hab mal noch ein paar Fotos gemacht zur genaueren Beschreibung.
Bild
Bild
Bild
Bild

@Coesit+Mathias
Danke für eure Antworten, ihr habt mich mit euren Informationen (trotz nur einer Fotografie) echt beeindruckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das?
BeitragVerfasst: Mi 7. Mai 2014, 19:07 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 758
Wohnort: München
Harz und Erzgebirge sind die ersten Orte wo ich sowas suchen würde, weil beide dafür berühmt sind. Alle Minerale (außer dem Pyrit) sind prinzipiell wichtige Blei, Kupfer oder Zink-Erze. Der Bleiglanz wurde oft wegen seines Silbergehalts gewonnen (Ag wird im Bleiglanz in geringen Mengen eingebaut). Früher ging im Harz wegen diesen Erzen lange der Bergbau um (siehe nur Harzer Wasserregal). Der Bergbau auf Ganglagerstätten, aus solcher denke ich kommt dein Handstück, ist schon lange erloschen. Evtl. Ausnahme der Rammelsberg bei Goslar, aber das ist ein anderer Typ.

Wo denn im Harz? Der genaue Fundort ließe Rückschlüsse auf weitere Minerale zu.

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist das?
BeitragVerfasst: Fr 9. Mai 2014, 19:35 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 316
Unter einer Wurzel, sagtest Du ? Klingt richtig so wie bei der Entdeckung der erzgebirgischen Pb-Ag-Gänge. So oberflächennah halte ich es aber nicht so sehr um die primäre Lagerstätte. Wäre schon wesentlich stärker verwittert, der Galenit und insbes. der Pyrit/Chalkopyrit. Der Baum könnte auf einer alten Halde gestanden haben. Diese kann durchaus schon einige hundert Jahre als sein. Da findet man noch unter den Baumwurzeln relativ frische Erzreste.
Zu sehen sind auf dem Stück auch kleine Gänge, vermutlich Fe-führender Calcit, der schon leicht bräunlich verwittert ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de