Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 15:12 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mi 25. Jun 2014, 15:08
Beiträge: 3
Hi.

Für einige Pflanzen von mir suche ich etwas kalkfreies Gestein ("Urgestein"). Ein Auto habe ich nicht, bin aber öfters mit dem Fahrrad im Kölner Umland unterwegs. Weiß jemand zufälligerweise wo ich da so etwas finden könnte?

Danke und Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 17:35 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Hallo - willkommen im Forum :-!

Wie kalkempfindlich sind denn Deine Pflanzen. Werden geringe Kalkanteile im Gestein noch toleriert?
Welche Größe und Form sollten die Steine haben?

Zur Überprüfung, ob ein Gestein kalkfrei ist, bietet sich der Salzsäuretest an.

Ansonsten bieten sich im Kölner Raum Rheingerölle und das nahe gelegene Bergische Land an. Vorsicht in Bergisch Gladbach, da gibt's ausgedehnte Kalkvorkommen. Die Gesteine im Umfeld der zahlreichen Talsperren dürften (weitgehend9 kalkfrei sein.

Zum Begriff "Urgestein". Das ist ein poetischer kein geologischer Ausdruck., der gern für Granit oder Gneis verwendet wird. Die sind im Kölner Umland selten.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 17:55 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mi 25. Jun 2014, 15:08
Beiträge: 3
Hi.

Danke für die fixe und ausführliche Antwort.

Es heißt über den Farn: "Der Schwarze Streifenfarn wächst auf hellen bis halbschattigen Felsen auf kalkfreiem Gestein, insbesondere auf Urgestein."

Platz für Felsen habe ich nicht, ich habe nur größere Balkonkästen. Davon wollte ich einen davon mit passendem Gestein bestücken, und hoffen, dass es dem Farn reicht.

Hmmm, extra Salzsäure wollte ich mir dafür eigentlich nicht zulegen, denn ich wüßte nicht wohin mit dem Rest. Aber da die nicht teuer ist würde das im Zweifelsfall auch gehen. Müsste nur gucken wie ich die dann entsorge.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 21:24 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Ich glaub dann hilft Dir ein Tonstein oder Schieferton (beides wird im Bergischen Volksmund als 'Schiefer' bezeichnet) weiter. Das kommt im Bergischen Land fast überall vor. Oft gibt es entlang von Wegen, die auch gerne von Fahrradfahren genutzt werden, kleine Felsaufschlüsse davon. Meist haben sich etliche Stücke durch Verwitterung gelöst, so dass Du noch nicht mal einen Hammer brauchst. Ich selbst komme aus Solingen, und weiß, dass es zwischen Burg und Müngstener Brücke genug davon gibt.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 21:39 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 810
Wohnort: München
Du willst die Steine also nur zur Zierde oder den Farn darin anpflanzen? In letzterem Fall brauchst du kein Festgestein sondern Lockergestein oder guten Boden. In den Kies und Sandgruben um Köln sowie den Braunkohletagebauen gibt es vom Ton mit Kies alles zur Auswahl. Oftmals sogar in der Farbe deiner Wahl.

Zum Kalktest brauchst du 8 bis 10% Salzsäure, die du in Kleinstmengen auch von jeder netten Apotherkerin bekommst. Meine schenkt mir die paar ml sogar.

Falls du die Felsen doch nur zur Zierde willst, sollten selbst Kalksteine deinen Farnen nichts anhaben können, wenn der Farn selbst in der richtigen Erde steckt. Die Löslichkeit von Kalk ist nun auch wieder nicht so gigantisch groß.

p.s. ich konnte es mir nicht verkneifen. "Urgestein" ist totaler schwachsinn. sowas gibt es nicht und hat keinerlei inhaltliche bedeutung. wird in esoterikkreisen oft benutzt um hokuspokus an den mann zu bringen oder vom handel um damit irgendwas "besonderes" hervorzugeben. fakt ist, der begriff urgestein deutet auf mangelnde fachkenntnis hin. selbst ein guter gärtner oder bauer würde das wort nicht verwenden.

ist nicht gegen dich gerichtet! :) ich bin zum pepperoni und bohnengärtner auf dem balkon geworden und mich regt der unsinn in vielen gartencentern besonders auf den verschiedenen düngern und erden tierisch auf. :)

hab da letztens "vulkanerde" gefunden, aber da war keine spur vulkangestein drinnen. [-x

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 21:51 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Mathias hat geschrieben:
Falls du die Felsen doch nur zur Zierde willst, sollten selbst Kalksteine deinen Farnen nichts anhaben können, wenn der Farn selbst in der richtigen Erde steckt. Die Löslichkeit von Kalk ist nun auch wieder nicht so gigantisch groß.


Da wäre ich vorsichtig, Streifenfarne brauchen nur kleine Humusansammlungen in Felsritzen, sie wachsen optisch wirklich auf Felsen und Mauern. Wie z,B. dieser (meinen Recherchen nach aber kalktoleranterer 'Braunstielige Streifenfarn'

Bild
(Klicken aufs Bild führt zur Flickr-Seite)

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 22:00 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 810
Wohnort: München
Uiiii! Nun, wieder mein rudimentäres Gartenwissen erweitert.

Trotzdem, um Kölle herum gibt es genug kalkfreie tone, sande oder kiese. die mit etwas schiefergebirgsbrocken spicken und super. oder? :)

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 22:18 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Eher anders herum: Schiefergebirgsbrocken mit etwas kalkfreien Tonen - und m.E. etwas Humus - spicken. Dann sollte es aber passen.
Übrigens: Ich bin ein lausiger Gärtner. Auf die Streifenfarne bin ich vor ein paar Wochen gestossen, als ich das Fotomotiv sah und ich nach der Aufnahme etwas recherchiert habe. Ich gebe allerdings zu, dass mich Pionierpflanzen wie Flechten (eher Pilze als Pflanzen), Moose und felsbewohnende Farne und Blütenpflanzen (Steingarten) ästhetisch faszinieren.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 00:38 
Offline
badge of honor
badge of honor

Registriert:
Mi 26. Jul 2006, 10:02
Beiträge: 1129
Wohnort: Eifel (Zentrum)
Solch ein Farn wie oben gezeigt wächst bei mir zwischen Basaltbrocken und auf vulkanischen Tuffen.

Gruss
Helge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 16:04 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mi 25. Jun 2014, 15:08
Beiträge: 3
Hi.

Danke für die Antworten. Dann werde ich mal meine nächste Fahrradtour in die Richtung lenken und Ausschau halten. Eine Apothekerin habe ich auch noch im Freundeskreis.

"Urgestein" war halt so direkt aus der Wikipedia zitiert. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Sa 19. Jul 2014, 10:39 
Offline
badge of honor
badge of honor

Registriert:
Mi 26. Jul 2006, 10:02
Beiträge: 1129
Wohnort: Eifel (Zentrum)
Zitat:
Wegen der Entsorgung (...) So habe ich mal Flusssäure entsorgt.


Flusssäure? So? Sehr bedenklich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 09:29 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 20. Mär 2006, 17:55
Beiträge: 162
Wohnort: Die Hauptstadt
Gut, sagen wir es mal so (da dir das Bewußtsein für die damit verbundene Gefährdung zu fehlen scheint), der Unterschied (sofern vorsätzlich geschehen wie in Deinem Fall) zwischen einer WGK1, 8B und einer WGK2, 6.1A ist eine Verwarnung auf der einen und eine Exmatrikulation (für Studis) oder eine fristlose Entlassung (als Hochschulangestellter) auf der anderen Seite.
In einem öffentlichen Forum soetwas zu verharmlosen, ist schon grob fahrlässig.

_________________
"So lange Fiktionsapparaturen latente Illusionen nicht manifestieren können, ist eine Realisation des Illusionären latent Fiktiv!"

www.steinkern.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 13:02 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 810
Wohnort: München
Da stimme ich Johannes schon zu. Besonders HF ist nicht nur stark ätzend, sondern auch giftig und reagiert neben Karbonaten auch mit Tonmineralen und einigen anderen Materialien im Boden. Sollten also Reste nicht neutralisiert in nicht gepuffertes Grundwasser gelangen ist der Teufel los!

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Fr 15. Aug 2014, 00:40 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert:
Di 10. Dez 2002, 00:29
Beiträge: 359
Wohnort: Bensheim
Hallo zusammen,
und sorry Jungs, aber auf Mitglieder Wunsch wurde ein Teil der Diskussion gelöscht, in der es um die Entsorgung von Säuren in der freien Natur geht. Und dabei sprechen wir nicht von den paar Tropfen HCl zum Nachweis von kalkhaltigem Gestein.

Den Hinweis auf die Bedenklichkeit und strafbare fahrlässige Handlung habe ich aber stehen lassen, da ich dies für wichtig halte.

Danke für euer Verständnis.

_________________
The box of microwave popcorn has the nutritional info for popped and unpopped popcorn. Because so many people eat it unpopped. Oddly it's got fewer calories and fat popped than unpopped. So there's my diet advice for the day - stop eating unpopped popcorn - it's making you fat.

Alcohol doesn't solve problems, but then again, neither does milk.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: kalkfreies Gestein in der Nähe Kölns finden
BeitragVerfasst: Mi 15. Jul 2015, 14:25 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 7. Jul 2006, 01:02
Beiträge: 11
Wohnort: Troisdorf
Hallo!

Schau Dir mal das Siebengebirge an!

Im Nachtigallen-Tal gibt es auch zahlreiche Farnarten...

Viele Grüße
Tobias

_________________
Viele Grüße
Tobias Schorr

http://www.methana.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de