Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 03:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2012, 22:04 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 314
Hoffe, daß ich das in der richgtigen Rubrik untergebracht habe. Meine Enkel gehen in eine sog."Privatschule" (Aktivschule). Z.Zt. 1. u. 3.Klasse. Bisher war nach der 4.Klasse Schluss. Die Schule wird ab diesem Jahr bis zum Abitur weitergeführt, d.h. es kommen weitere Fächer hinzu und die werden Lehrmaterial benötigen, was für eine Privatschule einige Kosten bringt.
Heute hatte ich mit der Direktorin ein Gespräch, da ich angeboten hatte, aus meinen Dupletten kostenlos Gesteins- und Mineralproben zur Verfügung zu stellen als auch hin und wieder einen Vortrag für interessierte Kinder zu halten. Die Bildung einer von der Direktorin gewünschten AG habe ich erst einmal abgelehnt, da ich mich nicht fest terminlich binden möchte. Die neue Geographielehrerin kenne ich noch nicht. Habe der Direktorin gesagt, daß die Geowissenschaften im Lehrplan sehr kurz wegkommen und sich das auch in der Ausbildung der Geographielehrer ausdrückt. Es wird also auf das Interesse und Engagement der Geo-Lehrerin ankommen, ob ich hier was machen kann oder die überlassenen Proben im Laufe der Zeit verstauben und verschwinden. Was die Mineralproben betrifft, könnte später auch der Chemielehrer interessiert sein, wenn die einzelnen Elemente behandelt werden. Außer diesen Aktivitäten habe ich angeboten, zusammen mit Schülern und Lehrer eine Schautafel "Kreislauf der Gesteine" herzustellen, die mit Sicherheit Anwendung finden wird.
Welche Erfahrungen mit Geographieunterricht an den Schulen und der Einstellung der Geo-Lehrer zu dieser Thematik bestehen bei den anderen Forumianern ? Gibt es da Tips, wie ich vorgehen sollte. Bisher waren meine Erfahrungen eher negativ. Zu DDR-Zeiten leitete ich an der Patenschule unseres Betriebes über viele Jahre eine AG "Junge Geologen" verbunden mit entsprechenden Exkursionen (Mn-Erz Ilfeld, Schneekopfkugeln u.a.).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 09:41 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Mi 9. Dez 2009, 21:08
Beiträge: 262
Wohnort: Berlin
cairngorm hat geschrieben:
Habe der Direktorin gesagt, daß die Geowissenschaften im Lehrplan sehr kurz wegkommen und sich das auch in der Ausbildung der Geographielehrer ausdrückt.


Da sollten einem bessere Argumente einfallen. Wenn man gut ausgearbeiteten Geographieunterricht nur deswegen haben möchte um besser ausgebildete Geographielehrer zu bekommen, dann beisst sich da ein bisschen die Katze in den Schwanz.

Meine Schulzeit ist nun mittlerweile 10 Jahre her. Ein grosses Manko an meinem Unterricht (generell) war, dass Wissen sehr selten verknüpft wurde. Nach Aha-Momenten konnte man mit der Lupe suchen. Die grosse Chance des Unterrichts in physischer Geografie besteht darin, zu vermitteln wie alles zusammen hängt. Geographie bzw. Geologie muss mit Biologie und Chemie verknüpft werden. Vielleicht findest du bei den entsprechenden Fachlehrern offene Ohren.

cairngorm hat geschrieben:
Welche Erfahrungen mit Geographieunterricht an den Schulen und der Einstellung der Geo-Lehrer zu dieser Thematik bestehen bei den anderen Forumianern ?
Gibt es da Tips, wie ich vorgehen sollte. Bisher waren meine Erfahrungen eher negativ. Zu DDR-Zeiten leitete ich an der Patenschule unseres Betriebes über viele Jahre eine AG "Junge Geologen" verbunden mit entsprechenden Exkursionen (Mn-Erz Ilfeld, Schneekopfkugeln u.a.).


Ich habe genau dasselbe während meines Studiums gemacht. Die Schule war da offen, bzw. ist direkt auf unsere Lehrbeauftragte zu gekommen, die dann unter den Studierenden gefragt hat. War eine wertvolle Erfahrung. Das war allerdings an einer Grundschule, an der es noch keinen Geographieunterricht gab. Ich hab das alles Ad hoc gemacht. Mein Hauptaugenmerk hab ich darauf gelegt, dass die Kinder begreifen sollten, dass alles, was Menschen benutzen aus geogenen Rohstoffen hergestellt wird. Der zweite Schwerpunkt lag auf Prozessen in Raum und Zeit. Wir haben einen Modell gebaut vom "Gebirge zum Meer" mit Gletschern, Flüssen, Deltas und so. Dann haben wir eine Klopapierrolle ausgerollt die die Erdgeschichte darstellen sollte. Du Kinder mussten dann "Events" an die richtige Stelle legen. Am Ende haben wir alles massstäblich geordnet. Wir haben verschiedene Konrgössen in den Fluss geschmissen um zu gucken was noch transportiert wird und was nicht... Man hat da viele Möglichkeiten.

Aufgelockert wurde das alles mit Wunschthemen ala Vulkane, Gebirge, Dinosaurier, "woher kommt Gold" etc...achja vergütet wurde das mit dem üblichen HiWi-Satz. Vorbereitungszeit nicht mitgerechnet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Mi 30. Okt 2013, 11:51 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Do 14. Dez 2006, 16:47
Beiträge: 86
Wohnort: Leipzig
Wie ist es bisher an der Schule weitergelaufen, cairngorm?

Meine Obstufen-Geolehrerin fand ich klasse, da sie die ursächlichen, spannenden Geothemen recht ausführlich behandelt hatte (Gesteinskreislauf, Tektonik, Klima..). Letzlich bin ich auch wegen ihres Unterrichts in der Geologie gelandet.
Allgm. gab es aber leider kein Fächerübergreifendes Konzept.

Am wichtigsten ist immer der Lehrer, wenn der keine Lust hat gibts halt nur Bevölkerungpyramiden und Aufschwung der 2te-Welt-Staaten.
Vielleicht sorgt aber gerade dein Engagement dafür, dass die Geographielehrkraft auch mehr Spaß am vermitteln hat. Bei mir gabs jedenfalls zu Schulzeiten keine Handstücke im Schulraum.

Viele Grüße
Inigo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Do 31. Okt 2013, 21:20 
Offline
badge of honor
badge of honor

Registriert:
Mi 26. Jul 2006, 10:02
Beiträge: 1129
Wohnort: Eifel (Zentrum)
Wo soll denn diese Sache stattfinden?

Gruss
Helge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Sa 2. Nov 2013, 20:34 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 314
Der anscheinend sehr interesseirten Geographielehrerin habe ich eine stabilen Kasten mit 48 verschiedenen Gesteinsproben angefertigt. Alle Stücke im Format 7 x 9 cm und etwa 3 cm Dicke zugeschnitten. Eine Seite dabei bruchrauh. War nicht einfach, bis ich alle Stücke zusammen hatte, da die Bruchfläche einigeremaßen eben sein sollte. Als Aaahhh- und Ooooh - Hingucker habe ich ihr eine Quarzgeode (in zwei passende Teile aufgespalten) vom Seebachsfelsen bei Friedrichroda/Thür.Wald überlassen. Sowas wirkt bei Kindern und Jugendlichen immer, so eine unförmige und unansehnliche hellbraune Kartoffel, und wenn man sie aufmacht, die herrlichsten Kristalle drin.
Jetzt ist die Lehrerin im Babyjahr. Den Nachfolger kenne ich noch nicht. Für diese Schule werde ich in diesem Winterhalbjahr noch eine Schautafel "Kreislauf der Gesteine" anfertigen. Magmatite, Sedimente und Metamorphite je sechs versch. Muster in der Größe von etwa 5 x 5 cm. Als Lockergesteine eine Platte mit auf Epoxidharz aufgeklebten verwchiedenen Sand- und Kieskörnungen mit ein paar Muschelbruchstücken und ganz unten eine Platte eines Migmatites.
Ich hatte nahezu alle Thüringer Gymnasien angeschrieben und kostenlos Duplikate angeboten. Ganze drei Fachlehrer hatten davon Gebrauch gemacht. Eine Lehrerin erzählte mir, daß im Geographielehrplan geologische Themen noch weiter reduziert werden sollen. Sie übergab mir eine Liste der in einem Lehrplanentwurf für die Klassenstufe 7/8 benötigten Gesteine. Das wären Granit, Gabbro, Basalt, Diabas, Rhyolith, Andesit, Gneis, Phyllit, Glimmerschiefer, Marmor, Tonschiefer, Quarzit, Tonstein, Sandstein, konklomerat, breccie, Kalkstein, Dolomit, Torf, Kohle, Salz, Gips. Klingt zwar erst mal nicht schlecht, außer wenn da nur etwa gezeigt werden so wie etwa "und so sieht Granit aus".
Am 4. März stand in der "Thüringer Allgemeine" ein Artikel über den naturwissenschaftlichen Unterricht in Thüringen. Es ging um den sog. "fachübergreifenden" Unterricht. An und für sich in Ordnung, wenn nicht darunter verstanden würde, daß die Lehrer der naturkundlichen Fächer gegenseitig einspringen können, also ein Bio-Lehrer ebensogut Chemie oder Physik unterrichten können soll. M.E. ein völliger Qualitätsabfall. Eher sollte eine bessere Zusammenarbeit der Fachlehrer untereinander angestrebt werden. Ich hatte zu diesem Zeitungsartikel einen Leserbrief geschrieben, auf den positive Resonanzen folgten. Wen es interessiert, dieser ist über Google unter den Stichworten: Thüringer Allgemeine, Leserbriefe, Sorge um die Qualität des Unterrichts lesbar.
Probeweise werde ich aus meinen überflüssigen Kleinstufen-Mineralienkästen mal ein oder zwei Klassensätze an Gesteinsproben anfertigen und sie über ebay anbieten. Eine Lehrerin sagte mir, daß da Interesse daran bestehen könnte. Die Fa. Krantz in Bonn bietet sowas an, ist aber nicht billig. Das wären kleine einseitig angeschliffene Platten von 6 x 8 x 2 cm Größe. Mal sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 22:11 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 145
Wohnort: Karlsruhe
Deine Bemühungen sind wirklich lobenswert, cairngorm!
Wenn ich an meine Schulzeit zurück denke (Gymnasium Worbis in Thüringen), so kann ich mich nicht daran erinnern, überhaupt einmal etwas über Gesteine gehört zu haben. Auch gab es (zumindest in meiner Erinnerung) keine Anschauungsbeispiele. Das einzig geologische war ein Video über Vulkane.
Wen wundert es da, dass ich Geographie nach der zehnten Klasse abgewählt habe. Als Vorbereitung für mein Geologiestudium war es schlicht nicht geeignet und ich habe es als Schüler auch überhaupt nicht als solches verstanden. Das man Geologie überhaupt studieren kann und was das beinhaltet wurde mir erst durch meinen Studienführer bewusst.
Kreislauf der Gesteine, Störungszonen, Bergbau... das alleskam erst in Studium.
Und das, obwohl in meiner Gegend sogar bis 1992 Kalibergbau betrieben wurde.

Wie du in deinem Artikel richtig anmerkst, ist der schulische Geographieunterricht all zu oft eher den Wirtschaftswissenschaften zuzuordnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 13:44 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Do 10. Mai 2007, 14:24
Beiträge: 228
Wohnort: Essen
odomos hat geschrieben:
Deine Bemühungen sind wirklich lobenswert, cairngorm!
Wenn ich an meine Schulzeit zurück denke (Gymnasium Worbis in Thüringen), so kann ich mich nicht daran erinnern, überhaupt einmal etwas über Gesteine gehört zu haben. Auch gab es (zumindest in meiner Erinnerung) keine Anschauungsbeispiele. Das einzig geologische war ein Video über Vulkane.
Wen wundert es da, dass ich Geographie nach der zehnten Klasse abgewählt habe. Als Vorbereitung für mein Geologiestudium war es schlicht nicht geeignet und ich habe es als Schüler auch überhaupt nicht als solches verstanden. Das man Geologie überhaupt studieren kann und was das beinhaltet wurde mir erst durch meinen Studienführer bewusst.
Kreislauf der Gesteine, Störungszonen, Bergbau... das alleskam erst in Studium.
Und das, obwohl in meiner Gegend sogar bis 1992 Kalibergbau betrieben wurde.

Wie du in deinem Artikel richtig anmerkst, ist der schulische Geographieunterricht all zu oft eher den Wirtschaftswissenschaften zuzuordnen.


100% Zustimmung!

Bei mir (Geographie-Leistungskurs in Essen) fehlte sogar das Vulkan-Video.

Bei intensiver Thematik zu Italien kam aus geologischer Sicht nicht mehr, als dass es hier viel Kalkstein gibt und der häufig Verkarstungserscheinungen zeigt..

Kleines Highlight: Bei der Abi-Feier meinte der Lehrer, der als scharfer Hund ("Arbeitstitel: Koyoten-Karl") verschrien war: Sein eigentliches Fach wäre Mathematik, Geographie wäre mehr so ein Laberfach.

Ich habe Geologie dann studiert, weil ich doch etwas mehr wissen wollte...
B-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 23:14 
Offline
hard-rocker
hard-rocker

Registriert:
Sa 7. Nov 2009, 21:26
Beiträge: 314
Ja, Mullagan, traurig aber wahr. Woher soll es kommen, wenn die künftigen Geographielehrer nicht mal in ihrer Ausbildung etwas "Tiefschürfenderes" über unseren Globus erfahren. Es hängt leider vorrangig davon ab, ob ein Geo-Lehrer ein Eigeninteresse an dieser Wissenschaft hat oder nicht und dann kann er auch nur in seinem engen Lehrplan versuchen, mal etwas mehr den Schülern rüberzubringen.
Ich warte darauf, daß irgendwann etwas passiert, was u.a. auch seine Ursache in mangelndem geowissenschaftlichen Kenntnissen der Bevölkerung oder der Unterbesetzung in den geologischen Landesämtern u.a. Behörden hat. Weiß zwar nicht, was das sein könnte, aber dann würde plötzlich die große Erkenntnis kommen bei den gleichen Leuten, die bis dahin geologische Themen in der Volksbildung zugunsten von Wirtschafts- und Umweltthemen am liebsten ganz abgeschafft hätten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geologische Themen im Graphieunterricht 5. - 12.Klasse
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 17:13 
Offline
bachelor
bachelor

Registriert:
Do 14. Dez 2006, 16:47
Beiträge: 86
Wohnort: Leipzig
cairngorm hat geschrieben:
[...] was u.a. auch seine Ursache in mangelndem geowissenschaftlichen Kenntnissen der Bevölkerung oder der Unterbesetzung in den geologischen Landesämtern u.a. Behörden hat. Weiß zwar nicht, was das sein könnte, [...]

Es wird heute schon in Landesämtern mit falschen Kennwerten gerechnet, Boden- und Felskennwerte munter durcheinander gebracht, weil die Bearbeiter oft schon keinen geowissenschaftlichen Hintergrund mehr haben. Frei nach dem Motto, ein Kennwert ist so gut wie der andere. Es kann also nicht mehr lange dauern bis mal etwas medienwirksames passiert.
Die ersten brennenden Windkrafträder hams ja auch endlich in die Medien geschafft.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de