Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 09:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Radioaktive Endlager
BeitragVerfasst: Sa 4. Jan 2003, 00:38 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 23. Dez 2002, 20:50
Beiträge: 12
Ich habe neulich irgendwo (glaube ich) gehört, dass Gorleben als Endlager für radioaktive Abfälle aus dem Rennen ist. Weiss da jemand mehr? Würde mich echt interessieren. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2003, 21:17 
Meiner Ansicht nach gibt es keine Endlager auf der Erde. Man sollte die ganze Ka*** ins Weltall schiessen, oder mit einem "Weltraumaufzug" da hoch schieben und tschüss sagen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2003, 21:21 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 23. Dez 2002, 20:50
Beiträge: 12
Na dann viel Spass, falls der Start (wie ja schon mehr als einmal) nicht klappt, und alles kommt auf die Erde zurück. Dann können die Kakerlaken hier die Herrschaft übernehmen!! :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 13. Jan 2003, 10:03 
Ich hab auch nie gesagt, dass es einfach ist, aber vielleicht ist es eine Überlegung wert, wenn man Castoren bauen könnte, die einen eventuellen Crash überstehen würden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2003, 00:16 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 23. Dez 2002, 20:50
Beiträge: 12
Tatsache ist auf jeden Fall, dass es sehr lange dauern kann (vielleicht ewig) bis solche Castoren entwickelt sind. Bis dahin sollte man sich endlich eine Methode der Endlagerung auf der Erde überlagt haben. Das hätte man schon tun sollen, bevor die ersten Reaktoren angeschaltet wurden. :silly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Jan 2003, 16:13 
Oder man hätte von den AKWs ganz Abstand nehmen sollen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Radioaktive Endlager
BeitragVerfasst: Do 30. Jan 2003, 17:32 
In der Tat ist Gorleben mehr oder weniger raus. Salz ist nicht geeignet als Endlager, da aufgrund der Diffusion/Permeabilität immer noch eine Menge Schadstoffe weggetragen werden können.
Im Moment überlegt man sich, Ton zu verwenden. Ton nimmt man zum Versiegeln von Deponien. Erfahrungen hat man mit Ton auch schon im kürzlichst gebauten Schweizer Zug-Tunnel!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2003, 13:57 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 23. Dez 2002, 20:50
Beiträge: 12
Bei der Deponieabdichtung werden ja mehrere Schichten eingebaut (inerter Kaolinit+Illit, organophiler Bentonit, zeolithhaltige Tone, karbonathaltige Tone und Kaolinit+Illit).
Wie soll sowas denn praktisch als radioaktives Endlager eingesetzt werden? Man kann ja nicht einfach in einer Tongrube endlagert, da die Mineralzusammensetzung zu stark schwankt und die Smektit-Gehalte eher zu hoch sind. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2003, 17:12 
Gea hat geschrieben:
Bei der Deponieabdichtung werden ja mehrere Schichten eingebaut (inerter Kaolinit+Illit, organophiler Bentonit, zeolithhaltige Tone, karbonathaltige Tone und Kaolinit+Illit).
Wie soll sowas denn praktisch als radioaktives Endlager eingesetzt werden? Man kann ja nicht einfach in einer Tongrube endlagert, da die Mineralzusammensetzung zu stark schwankt und die Smektit-Gehalte eher zu hoch sind. :?:


Natürlich nimmt man nicht den Deponie Ton. Eher wohl Tonstein, so wie es eben auch im Schweizer Tunnel getestet wurde. Auf Dichtigkeit, Haltbarkeit etc......


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2003, 18:17 
Offline
beginner
beginner
Benutzeravatar

Registriert:
Mo 23. Dez 2002, 20:50
Beiträge: 12
Wenn es aber nicht genau die richtige Mischung ist, macht das ja keinen Sinn. Darum ist es z.B. im Deponiebau so kompliziert und man muss verschiedene Schichten einbauen.
Andererseits würde ich wohl Tonstein (trotz Klüften etc.) eher vertrauen als Granit, der ja auch im Gespräch war (soll das nicht in Frankreich gemacht werden?).
Warum man nun ganz vom Salz ab ist, wundert mich aber dennoch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2003, 19:18 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 16. Jan 2003, 11:10
Beiträge: 496
Wohnort: Göttingen
A propos Endlager.

Wie wäre es denn mit der Idee, Granite als Endlagerstätten für radioaktive Abfälle zu machen?

Gibb, F.G.F., Attrill, P.G. (2003): Granite recrystallization: The key to the nuclear waste problem? Geology, v. 31, p. 657 – 660.

Hier wird vorgeschlagen, ein 4-5 km tiefes Loch in Graniten zu bohren, den Müll hinein und anschliessend aufheizen, um der Granit teilweise zu schmelzen, zumindest den Bohrkern und Umgebung. Wenn der wieder abkühlt, versiegelt sich das Gestein beim kristallisieren.

http://www.gsajournals.org/gsaonline/?request=get-abstract&doi=10.1130/G19410.1

_________________
If you are not part of the solution you are part of the precipitate!
http://scilogs.spektrum.de/mente-et-malleo/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Okt 2003, 20:44 
Offline
newbie
newbie

Registriert:
Mo 31. Mär 2003, 13:46
Beiträge: 2
Wohnort: Bochum
klingt schon mal besser als "ins Weltall schiessen" oder inner Tongrube verbuddeln..

die technische durchführung stelle ich mir zwar problematisch vor, aber vom prinzip her.. irgendwo muss der mist ja hin

_________________
* Treffen sich zwei parallele Geraden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Okt 2003, 14:32 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert:
Di 10. Dez 2002, 00:29
Beiträge: 359
Wohnort: Bensheim
naja, ich finds ein bißchen ... hm... utopisch ... :roll:

was das an energie kostet, so tief zu bohren und dann auch noch granit zum schmelzen zu bringen... :gruebel: :abgelehnt:

_________________
The box of microwave popcorn has the nutritional info for popped and unpopped popcorn. Because so many people eat it unpopped. Oddly it's got fewer calories and fat popped than unpopped. So there's my diet advice for the day - stop eating unpopped popcorn - it's making you fat.

Alcohol doesn't solve problems, but then again, neither does milk.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 28. Okt 2003, 23:00 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 16. Jan 2003, 11:10
Beiträge: 496
Wohnort: Göttingen
Ein Großteil der Energie zum Schmelzen soll von dem radioaktiven Müll selber kommen. Was die Kosten der Bohrungen angeht, so sind die sicher nicht gerade niedrig anzusetzen. Aberwelche Alternativen zur Lgerung zumindest der langlebigen und wärmeproduzierenden Nuklide haben wir denn sonst?


:juggle:

Gunnar

_________________
If you are not part of the solution you are part of the precipitate!
http://scilogs.spektrum.de/mente-et-malleo/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 29. Okt 2003, 11:44 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert:
Di 10. Dez 2002, 00:29
Beiträge: 359
Wohnort: Bensheim
wie gnau soll das denn funktionieren? wieviel wärme wird da abgegeben? und wieviel jahrhunderte dauerts bis der granit angeschmolzen ist?

_________________
The box of microwave popcorn has the nutritional info for popped and unpopped popcorn. Because so many people eat it unpopped. Oddly it's got fewer calories and fat popped than unpopped. So there's my diet advice for the day - stop eating unpopped popcorn - it's making you fat.

Alcohol doesn't solve problems, but then again, neither does milk.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de