Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 04:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: So 22. Aug 2010, 19:52 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mi 18. Aug 2010, 17:17
Beiträge: 8
Hallo,

bei Ausschachtungsarbeiten für einen Kanal stoßen wir immer wieder auf Ansammlungen von Gebilden, deren Herkunft/Entstehung ich mir nicht so richtig erklären kann. Der Fundort ist ein Tal am Nordwestlichen Rand des Hindukusch ( 36°36'31.84"N 67°44'6.33"E ). Die Talsohle liegt an der Stelle auf etwa 630 m.ü.NHN, die Berge ringsherum steigen bis auf etwa 2.000 ... 2.400 m.ü.NHN auf, alles Kalkstein (erstaunlicherweise kaum Fossilien). In der Talsohle Sedimente fast durchweg Ton, mit seltenen, schmalen Bändern aus Sand/Schotter.

Die Objekte finden sich meist in diesen Sandschichten. Der Fundort liegt in der Nähe mehrerer ergiebiger Quellen (je etwa 5 m³/s), deren Wasser sehr kalkhaltig und ganzjährig etwa 25°C warm ist (wäre meine nächste Frage, wo das Wasser herkommen könnte). Zuerst dachte ich an Röhrenwürmer oder Korallen, aber als dann auch größere Exemplare zutage kamen, schien mir die Fossi-Theorie doch unwahrscheinlich.

Die Gebilde besitzen alle einen, manchmal auch verzweigten, mittigen Kanal. Könnte es sich um Tropfsteine oder Reste thermaler Quellen handeln?

Bild einige kleinere Objekte

Bild Bild großes Objekt

Bild großes Objekt, gebrochen

Bild Bild Bruchstück vom großen Objekt

Gruß
Mathias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: So 22. Aug 2010, 21:51 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
Hallo Matthias,

herzlich willkommen im Forum.

Für Tropfsteine erscheint mir der Kanal in der Mitte zu groß. Der hydrothermale Ansatz erscheint mir (bin Laie) naheliegender. Vielleicht gibt's Ähnlichkeiten zu http://www.geoversum.de/forum/viewtopic.php?t=2784
Ach da sind's irgendwie Röhren mit kreisförmigen Querschnitt. Die Weite des Kanals ist noch wesentlich größer als in Deinem Fall und Kalkfällung ist auch beteiligt.

Vielleicht äußert sich ja noch ein Versierterer.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: So 22. Aug 2010, 21:54 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 10. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 271
Wohnort: Raum Stuttgart
Hi Mathias, willkommen hier und Grüße nach Afghanistan! ;)

Für mich siehts aus wie Stalaktiten, die von oben herabhängenden Teile einer Tropfsteinhöhle, in diesem Fall Sinterröhrchen/Makkaroni:

http://www.showcaves.com/german/explain ... Straw.html
http://www.lehmpfuhl.org/Html/Spelaeolo ... logie.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Tropfstein ... 3.A4otheme

Für Knochen oder sonst was tierisches sieht es für mich zu chaotisch und unregelmäßig aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: So 22. Aug 2010, 22:17 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mi 18. Aug 2010, 17:17
Beiträge: 8
Hallo,
die Sinterröhrchen treffen es wohl schon sehr gut. An Tropfsteine hatte ich schon gedacht, mich hatte nur irritiert, daß unsere Funde hier innen hohl sind. Was dazu gelernt :D
Danke für die schnellen Antworten
Mathias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 08:29 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1350
Wohnort: Solingen
So weit mir bekannt, sind die Röhren in Tropfsteinen eher kapillar. Deshalb schließe ich Tropfsteine bei den Fotos eher aus.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 10:16 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 1. Sep 2006, 10:31
Beiträge: 458
Wohnort: Karlsruhe
tepui hat geschrieben:
So weit mir bekannt, sind die Röhren in Tropfsteinen eher kapillar. Deshalb schließe ich Tropfsteine bei den Fotos eher aus.


Nö, wenn sich das Wasser in Kapillaren bewegt eststehen daraus entweder Excentiques oder Knöpfchensinter.

Sinteröhrchen haben typischerweise den Aussendurchmesser eines Wassertropfens. Sekundär wachsen sie natürlich dick. Der Innendurchmesser muß aber stets kleiner sein als ein Tropfendurchmesser. Insofern hast Du recht, als der Durchmesser zu groß erscheint.

Sind die Innenröhren ganz gerade ist dies ein starkes Indeiz für eine Schwerkraftbeziehung.
Sind Sandkörner in den Sinter eingebacken könnte es eine Spur in Richtung versinterter Grabgang sein.
Sind die Kanten angerundet sind sie allothon.

Ehrlich gesagt, weiger ich mich mich festzulegen ohne die Fundumstände zu kennen und die Dinger in der Hand gehabt zu haben.

_________________
Glückauf
Rockdoc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 10:21 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 1. Sep 2006, 10:31
Beiträge: 458
Wohnort: Karlsruhe
Rockdoc hat geschrieben:
tepui hat geschrieben:
So weit mir bekannt, sind die Röhren in Tropfsteinen eher kapillar. Deshalb schließe ich Tropfsteine bei den Fotos eher aus.


Nö, wenn sich das Wasser in Kapillaren bewegt entstehen daraus entweder Excentiques oder Knöpfchensinter.

Sinteröhrchen haben typischerweise den Aussendurchmesser eines Wassertropfens. Sekundär wachsen sie natürlich dick. Der Innendurchmesser muß aber stets kleiner sein als ein Tropfendurchmesser. Insofern hast Du recht, als der Durchmesser zu groß erscheint.

Sind die Innenröhren ganz gerade ist dies ein starkes Indeiz für eine Schwerkraftbeziehung.
Sind Sandkörner in den Sinter eingebacken könnte es eine Spur in Richtung versinterter Grabgang sein.
Sind die Kanten angerundet sind sie allothon.

Ehrlich gesagt, weiger ich mich mich festzulegen ohne die Fundumstände zu kennen und die Dinger in der Hand gehabt zu haben.

_________________
Glückauf
Rockdoc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 11:38 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mi 18. Aug 2010, 17:17
Beiträge: 8
Hallo,
noch ein Detail, daß ich nicht erwähnt hatte. Die inneren Kanäle der dünnen Röhrchen weisen alle Längsrillen auf und sind gerade.

Bild

Die Kanäle der massiveren Gebilde besitzen Querrillen. Erkennt man auf dem letzten Bild meines ersten Beitrages. Bei diesen sind die Kanäle auch meist verästelt.

Bild Bild

Gruß
Mathias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 16:58 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Mo 14. Dez 2009, 16:06
Beiträge: 161
Das erinnert mich an an das Innenleben verkalkter Wasserrohre.
Bei ähnlicher Genese müssten also längere Hohlräume existiert haben, die dann von innen zugesintert sind.
Die Rillen deuten doch auf Strömungsvorgänge hin.
Alternativ dazu: das Innere war irgendwie gefüllt, es entstand eine äußere Konkretion um den inneren Kern, der dann irgendwie verschwunden ist.
Vielleicht gibts noch andere Theorien !?!?
Bestehen die Dinger aus reinem Kalk (so. >90%), oder sind sie sandhaltig?
Liegen sie direkt im Sand?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 17:04 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mi 18. Aug 2010, 17:17
Beiträge: 8
Hallo,
Rockdoc erwähnte die Fundumstände. Hier noch drei, möglicherweise, hilfreiche Foros:

Bild Das Flußtal, Fundstelle etwa zwischen dem Schild und dem "Baum"

Bild Ausschachtung, Fundstelle beim Loch in der Wand

Bild Nahaufnahme Fundstelle

Gruß
Mathias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 17:17 
Offline
beginner
beginner

Registriert:
Mi 18. Aug 2010, 17:17
Beiträge: 8
Lias hat geschrieben:
... Bestehen die Dinger aus reinem Kalk (so. >90%), oder sind sie sandhaltig? ...
Die Objekte sind nicht sandhaltig und bestehen scheinbar (konnte es noch nicht testen) aus reinem Kalk.
Lias hat geschrieben:
... Liegen sie direkt im Sand? ...
Ja, obwohl sich dieser Sand bei genauerem Hinsehen wohl aus dem gleichen Material (Bruchstücke und auch sehr kleine Röhrchen) besteht. Diese Sandnester sind allerdings relativ klein und von Tonschichten eingeschlossen.

An eine äußere Konkretion um den inneren Kern dachte ich auch schon, da die verzweigten Kanäle der großen Objekte an Äste erinnern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 17:19 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Mo 14. Dez 2009, 16:06
Beiträge: 161
Der Innendurchmesser ist ja erstaunlich exakt herausgearbeitet.
Mathias_ hat geschrieben:
Zuerst dachte ich an Röhrenwürmer oder Korallen, aber als dann auch größere Exemplare zutage kamen, schien mir die Fossi-Theorie doch unwahrscheinlich.

Ich verstehe nichts von Fossilien, deshalb mal ganz ungeniert: könnten es als ganzes Fossilien sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 18:07 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 10. Jul 2008, 19:15
Beiträge: 271
Wohnort: Raum Stuttgart
Die Dinger stecken ja in Massen da drin. :o

Wenn ich mir das Tal so anschaue, könnte ich mir auch vorstellen, dass die garnicht dort vor Ort "entstanden" sind.
Der Fluss sieht ja durchaus so aus, als häte er ab und zu mächtig Hochwasser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 21:50 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Mo 14. Dez 2009, 16:06
Beiträge: 161
Das letzte Bild erinnert mich irgendwie an einen Makkaroniauflauf. :)
Am wahrscheinlichsten scheint mir so vom Bildschirm aus betrachtet, dass es sich um stark entwickelte Sinterröhrchen handelt aus einer zerstörten Tropfsteinhöhle.
Alternativ dazu könnte es vielleicht auch ein versintertes Wurzelsystem sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tropfsteine oder geothermaler Ursprung?
BeitragVerfasst: Di 24. Aug 2010, 07:46 
Offline
badge of honor
badge of honor

Registriert:
Mi 26. Jul 2006, 10:02
Beiträge: 1129
Wohnort: Eifel (Zentrum)
Umkrustungen von Wurzeln sind für mich auch wahrscheinlich.

Gruss
Helge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de