Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2009, 21:00 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Hallo,
am Strand von Médano, Tenerife sah ich folgende Bildungen.

Bild Bild

Die Wandungen der "Schlote" sind so hart, dass ich zum Abschlagen eines Stückes einen Stein zu Hilfe nehmen musste.

In
Peter Rothe:
Kanarische Inseln, 3. Aufl.
(Gebr. Bortraeger – Sammlung Geologischer Führer, Band 81)

findet man dazu
Zitat:
Montaña Roja an der Küste in der Nähe des Flughafens ist ein mittelpleistozäner, von der Brandung teilweise erodierter Vulkankegel, an dessen Fuß bimsreiche Ignimbrite mit schräggeschichteten Strandsanden wechsellagern, die Schalenreste enthalten. In den Strandsanden sind vertikale Bänder und pilzartige Strukturen von Sandsteinen zu sehen, die durch das Überfließen mit Ignimbriten erklärt werde; das heiße Wasser könnte in Spalten innerhalb der Strandbildungen aufgestiegen oder in diese geflossen sein und die Zementation bewirkt haben.

Mal abgesehen davon, dass ich "pilzartig" nicht sonderlich zutreffend finde, würde ich gern etwas genaueres über den Bildungsmechanismus erfahren.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 11:33 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Do 16. Jan 2003, 11:10
Beiträge: 422
Wohnort: Göttingen
Sieht mir fast mehr nach einem Wohnbau aus. Hast du mal geschaut, was die Zementation bewirkt?

_________________
If you are not part of the solution you are part of the precipitate!
http://scilogs.spektrum.de/mente-et-malleo/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 12:33 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Ehrlich gesagt, kann ich das nicht erkennen. Der Sand besteht aus zwei Fraktionen - hellen scho eher kiesigen und dunklen recht feinen Körnern. Laut Sammlung Geologischer Führer handelt es sich bei den hellen Komponenten um Feldspat und Schalenresten, die dunklen enthalten Schwerminerale. Was den Feldspat angeht, kann ich ja heute abend mal einen Ritztest machen. Außerdem könnte ich eine Nahaufnahme vom Handstück versuchen.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 13:32 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Di 3. Feb 2009, 17:33
Beiträge: 173
Wenn man für den Augenblick einmal davon asgeht, dass die in der Literatur gegebene Erklärung zutrifft, würde man wohl das Vorliegen silikatischer Bindemittel in diesen Strukturen erwarten. Deren Nachweis aber wird mit einfachen Mitteln nicht zu führen sein. Carbonatische Bindemittel könnte man noch per Säuretest ausschließen - aber die endgültge Beurteilung würde wohl einen Dünnschliff erforderlich machen. :engineer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 13:51 
Offline
master of desaster
master of desaster
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 674
Wohnort: München
Nur damit ich das richtig verstehe. Es handelt sich also um Entwässerungsstrukturen durch aus dem Sand aufsteigendes Wasser, hervorgerufen dadurch, dass pyroklastische Ströme darüber flossen und/oder sich dort ablagerten. Wurde das Wasser also durch den Auflastdruck aus den nicht verfestigten Sanden getrieben oder hat die Hitzewirkung zur Verdampfung des im Sand vorhanden Wassers geführt?

_________________
The Lost Geologist
http://lostgeologist.blogspot.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 14:45 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 1. Sep 2006, 10:31
Beiträge: 384
Wohnort: Karlsruhe
Schick ne Probe, ich schau mir das mal an.

_________________
Glückauf
Rockdoc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 15:02 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Rockdoc hat geschrieben:
Schick ne Probe, ich schau mir das mal an.
Mach' ich - schick mir Deine Anschrift per PM.

Mathias hat geschrieben:
Wurde das Wasser also durch den Auflastdruck aus den nicht verfestigten Sanden getrieben oder hat die Hitzewirkung zur Verdampfung des im Sand vorhanden Wassers geführt?
Ich weiß' nicht mehr, als in dem Zitat beschrieben.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 16:07 
Offline
soft-rocker
soft-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Di 3. Feb 2009, 17:33
Beiträge: 173
tepui hat geschrieben:
Rockdoc hat geschrieben:
Schick ne Probe, ich schau mir das mal an.
Mach' ich - schick mir Deine Anschrift per PM.


Und nicht egoistisch sein - laßt uns wissen, was bei der weiteren Betrachtung herauskommt :idea:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2009, 16:10 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Klar doch

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 19:02 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
@ Rockdoc,
Die Probe ist unterwegs.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2009, 10:44 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 1. Sep 2006, 10:31
Beiträge: 384
Wohnort: Karlsruhe
So ich konnte mir inzwischen mal die Probe anschauen. Dünnschliffe konnte ich keine machen lassen, wegen Urlaubszeit. Ich denke dies ist aber auch nicht erforderlich.

Das erste Bild zeigt die Gesteinsprobe unter dem Bokular bei 10-facher Vergrößerung, also normaler Lupenvergrößerung. Deutlich zu erkennen, sind weiß-opake, glasige, glasig-grünliche, bräunliche und schwarze Komponenten.

Für das zweite Bild hab ich nur den Ausschnittssbereich mit etwas Salzsäure betupft. Es brauste herrlich. Das Bindemittel hat sich disloziert und die einzelnen Körner liegen frei. Deutlich sind jetzt die Schwarzen als Augite und die gelben und grünen als Olivine zu erkennen. Die hell-opaken sind nicht so ohne weiteres als Muschelreste zu erkennen.

Nach einer weiteren Säurebehandlung sinkt der Anteil der hell-opaken Anteile drastisch. Allerdings sind auch noch genug übrig. Mit der Nadel angepiekst sind sie allerdings so weich, daß Härte 5 nicht in Frage kommt.

Schlußfolgerung:
Der Strandsand besteht aud folgenden gerundeten Komponenten:
Schalenreste
irgendwelchen Feldspatvertretern

aus folgenden eckigen Komponenten:
Augiten
Olivin
eine durchsichtigen Kompenente mit diamantartigem Glanz die ich nicht näher
untersucht habe

Das Bindemittel ist Kalziumkarbonat.
Von einer thermischen Beeinflußung durch Ignimbrite gibt es keine Spur.

Zusammen mit den Bildern, die Tepui gepostet hat, liegt der Schluß nahe, daß es sich bei den Strukturen um Austritte karbonatübersättigten Grundwassers handelt.

Zur Diskussion freigegeben

Glückauf


Bild

Bild

Bild

_________________
Glückauf
Rockdoc


Zuletzt geändert von tepui am Mo 16. Apr 2012, 17:53, insgesamt 3-mal geändert.
Hab' beim Festplatte-Aufräumen noch Kopien von Rockdoc's Bildern gefunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2009, 17:17 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Danke Rockdoc für Deine Mühe.

Du sprichst von Bildern - wo findet man diese?

@ Coesit
Apropros Donnschliffe - falls Du Interesse hast - ich hab' noch ne Probe abzugeben.

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2009, 17:29 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 1. Sep 2006, 10:31
Beiträge: 384
Wohnort: Karlsruhe
tepui hat geschrieben:
Danke Rockdoc für Deine Mühe.

Du sprichst von Bildern - wo findet man diese?



Das ist eine gute Frage. Ich habe auf hochladen geklickt, da hat sich ein Fenster aufgemacht, wo ich sie hochgeladen habe. Das wars.

_________________
Glückauf
Rockdoc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Mi 19. Aug 2009, 19:01 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Rockdoc hat geschrieben:
Das ist eine gute Frage. Ich habe auf hochladen geklickt, da hat sich ein Fenster aufgemacht, wo ich sie hochgeladen habe. Das wars.

Ich hab' Deine Email erhalten und die Bilder im Original-Beitrag hochgeladen, nachdem ich sie auf 80% verkleinert hatte - 90% reichte noch nicht.
Ich hoffe ich hab' sie richtig sortiert - vielleicht schiebst Du noch ein paar Kommentare nach.


@ vanessa

Es scheint eine Maximalgröße (Pixel, nicht Byte) für Bilder zu geben - weißt Du was genaueres?

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merkwürdige Strukturen am Strand von Médano, Tenerife
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2009, 21:52 
Offline
badge of honor
badge of honor
Benutzeravatar

Registriert:
Fr 16. Feb 2007, 19:08
Beiträge: 1236
Wohnort: Solingen
Hier noch ein paar Bilder zur Landschaft

Bild
Blick vom Strand zum Montaña Roja (Höhe etwa 170 m)

Bild Bild
Blick vom Montaña Roja auf den Strand

Bild
Es gibt nicht nur Sand, sondern auch Felsen

_________________
Gruß,
    tepui

[Kalender] [Link-Sammlung]
[bei Flickr]


Zuletzt geändert von tepui am Mo 31. Mai 2010, 19:23, insgesamt 2-mal geändert.
Bilder wiederhergestellt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de